Berichte Saison 2017/2018

Der TBN ist Meister der Kreisliga B Staffel 4


Die Fußballer des TBN steigen nun in die Kreisliga A auf und hoffen auch dort bestehen zu können. Die Mannschaft bedankt sich bei ihren Fans für ihren Besuch und hofft auch in der neuen Runde auf deren Unterstützung.








Sonntag, 10.06.2018

TV Bempflingen II gegen TB Neckarhausen 3:1

Mit der schlechtesten Saisonleistung  verabschiedete sich der TBN in Bempflingen aus der Kreisliga B 4. Auf dem ungeliebten Kunstrasenspielfeld in Bempflingen und stark ersatzgeschwächt sowie mit Nachwirkungen aus dem samstäglichen Maientagsbesuch nahmen des die Neckarhäuser Kicker gegen den zweitletzten der Tabelle nicht sehr ernst, was sich im Laufe des Spiels bemerkbar machte. Es gelang auch nicht den Schalter umzulegen, um wenigstens mit der Zeit ein brauchbares Spiel abzuliefern. In gleichem Maße steigerte sich der Underdog und brachte dem TBN mit ein paar Konter die verdiente Niederlage bei. Dabei ging der TBN bereits in der 12. Minute in Führung, als Michael Reich den Torwartabschlag von Björn Golinski abblockte und der Abpraller im Tor landete. Nach 45 Minuten gelang den Einheimischen der Ausgleich; Hrovje Markovic überwand Sören Lichtenfeld (sonst im Sturm des TBN spielend) aus 25 Metern zum 1:1. Offensichtlich hatte der TVB Morgenluft bekommen, denn nach der Pause drängte er und Markovic hatte zunächst die Riesenchance zum Führungstreffer, der dann in der 49. Minute fiel. Dominic Schietinger traf ins Tordreieck und ließ Lichtenfeld keine Chance. Nun versuchte der TBN das Blatt zu wenden, war überlegen ohne allzu zwingend zu sein. Ibrahim Bilals Schuss wurde auf der Linie gestoppt und sein Kopfball ging knapp am Tor vorbei. Zu allem Überfluss musste Patrick Hustoles in der 65. Minute nach seiner Einwechslung nach der Pause mit gelb-rot vom Platz. Trotzdem ging ein Schuss von Timo Brenner aus 30 Meter knapp übers Tor. In der 80 Minute vereitelte Golinski eine Möglichkeit von Jochen Uhl und Enrico Tscheulin setzte den Nachschuss neben das Tor. Mit einem Konter machte der TVB in der 85. Minute schließlich alles klar. Joel Barth war der viel umjubelte Torschütze der Bempflinger ztum 3:1, die beseelt von diesem Erfolgserlebnis in der Schlussphase noch zwei Konterchancen zur Resultatserhöhung liegen ließen.

 

Sonntag, 03.06.2018

TB Neckarhausen gegen SGM TSV Kohlberg/TV Tischardt 3:0 (Gast nicht angetreten)

Der Gast ist wegen Spielermangel nicht angetreten. Wertung des Spieles deshalb mit 3:0.


Sonntag, 13.05.2018

TB Neckarhausen gegen TSuGV Großbettlingen 3:2

Staffelleiter Rudi Cserny hat bei diesem Spiel bereits dem verletzten Spielführer Timo Brenner den Meisterwimpel überreichen können, als die beiden Mannschaften vor dem Anpfiff am Mittelkreis flankiert von Kindern der TBN-Jugend Aufstellung genommen hatten.

Der TBN hat auch nach den Feierlichkeiten zur Meisterschaft und Aufstieg auch dieses Spiel gewonnen. Aus sechs Chancen machte der TBN drei Tore, die Großbettlinger aus neun Chancen zwei. Geschuldet war dies einer guten Leistung von TBN-Torhüter Muhammad Tello und der Abschlussschwäche der Gäste. Bereits nach drei Minuten brachte Thomas Mönckert die Grün-Weißen mit 1:0 in Front. Großbettlingen versuchte sofort diesen Rückstand wett zu machen scheiterte aber zunächst an Tello und Denis Brandstetter zielte am Tor vorbei. Ein Lang-Freistoß entschärfte TSuGV Torwart Maximilian Schmid und Großbettlingen ließ die nächste Chance liegen. Nach der Pause war zunächst der TBN am Drücker und erzielte einen Eckstoß, den Avdirahim Rustemi vor das Tor schlug.  Marco Waldner kam mit dem Kopf an den Ball und dieser landete zum 2:0 im Tor. Der Anschlusstreffer der Gelb-Schwarzen fiel bereits in der 51. Minute als die TBN-Abwehr den Ball nicht wegbrachte und David Henzler zum 2:1 abstaubte. Das 3:1 war der 100. Treffer des TBN in dieser Saison und wurde von Marco Waldner erzielt. Ausgangspunkt war erneut ein Eckball von Rustemi, den Sören Lichtenfeld vom hinteren Torpfosten zur Mitte köpfte, wo Waldner zum 3:1 vollendete. Abwechslungsreich ging es weiter und beide Seiten hatten Torchancen, wobei sich TBN-Torwart Tello zweimal auszeichnen konnte, während Benjamin Bayer zwei Chancen versiebte und auch der TBN eine Konterchance vergab. In der Nachspielzeit hatte schließlich Großbettlingen doch noch nach einem Konter das 3:2 durch Denis Brandstetter erzielt.




DER TBN IST MEISTER

Donnerstag, 10.05.2018

TSV Oberboihingen II gegen TB Neckarhausen 2:6

Der Deckel ist drauf, die Meisterschaft perfekt. Damit steigt der TBN nach vier Jahren in der untersten Spielklasse wieder in die Kreisliga A auf.

Es dauerte etwas, bis die Grün-Weißen ins Spiel fanden. Nach etwa 20 Minuten wurden die Aktionen gefährlicher und Oberboihingens Schlussmann Mamadou Jallow hielt Schüsse von Enrico Tscheulin und Thomas Lang sowie einen Kopfball von Murat Kulak. Schließlich war es in der 28. Minute soweit, dass Thomas Lang ein Zuspiel von Fabian Müller aufnahm und zum 0:1 einschoss. Kurz darauf traf Avdirahim Rustemi nur das Außennetz. TSV-Abwehrspieler Patrick Fantini ließ sich in der 31. Minute den Ball von Thomas Lang abluchsen und dieser ließ mit seinem zweiten Treffer Jallow keine Chance. 37 Minuten waren gespielt als ein kluger Pass von Timo Brenner Thomas Lang erreichte, der zum dritten Mal den gegnerischen Torhüter überwand und mit diesem 0:3 auch einen klassischen Hattrick erzielte. Oberboihingen steckte nicht auf und als Lohn erzielte Daniel Bosch mit einem sehenswerten Treffer ins Tordreieck den 1:3 Anschlusstreffer. Nach der Pause war es Avdirahim Rustemi und Thomas Lang, die am TSV-Schlussmann scheiterten und Enrico Tscheulin traf nur die Latte. Nach 65 Minuten unterband TBN-Keeper Muhammad Tello mit einem Foul an Lami Trawally dessen Angriff. Den fälligen Strafstoß verwandelte Francesco la Rosa zum 2:3. Der TBN nahm die Sache dann wieder ernst und Timo Brenners 2:4 in der 69. Minute brach den Widerstand der Einheimischen. Thomas Lang ließ bereits eine Minute später das 2:5 folgen, als er erneut einem Abwehrspieler den Ball abnahm und einnetzte. Nachdem die Grün-Weißen einige weitere Möglichkeiten liegen ließen war es in der 80. Minute Thomas Mönckert, der für das 2:6 sorgte.

Ein schöner Tag für den TBN. Nachdem die C-Junioren am Vormittag den Bezirkspokal gegen den TSV RSK Esslingen gewonnen hatten, setzten die Aktiven diesem Tag durch den Gewinn der Meisterschaft und den Aufstieg die Krone auf.





Sonntag, 06.05.2018

TB Neckarhausen gegen TSV Neuenhaus 3:1

Einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft haben die Grün-Weißen am vergangenen Sonntag gegen die „Häfner“ gemacht. Gleich zu Beginn des Spieles zeigten sie dem Gast, dass sie Herr im eigenen Haus sein wollen. Mit vereinten Kräften stemmten die Neuenhäuser sich dem Angriffswirbel entgegen. Seifried und seine Vorderleute mussten Schwerstarbeit verrichten und sechs Eckbälle hintereinander abwehren. In der 10. Minute blieb Seifried gegen Thomas Lang gerade noch Sieger. Dann versuchte Neuenhaus die TBN-Abwehr mit langen Bällen in Gefahr zu bringen. Der TBN hatte das Spiel im Griff und wurde etwas leichtsinnig. Ein schlampiges zu kurzes Abspiel in der eigenen Abwehr lud Gästestürmer Bastian Borovac mit seinem Instinkt ein, sich den Ball zu erkämpfen, düpierte zwei TBN-Abwehrspieler und ließ auch Muhammed Tello im Tor keine Chance. Die erste Gelegenheit für Neuenhaus brachte deren 0:1 Führung. Der TBN versuchte die Gästeführung schnell zu egalisieren. Thomas Mönckert schoss in der 30. Minute einen Freistoß knapp über die Latte. In der 33. Minute kam Michael Reich über den rechten Flügel und flankte vor das Neuenhäuser Tor. Die Abwehr der Gäste bekam den Ball nicht geklärt. Thomas Lang erkannte die Chance und schoss aus halbrechter Position mit seinem „schwachen“ rechten Fuß zum 1:1 Ausgleich ein. Ibrahim Bilals Schuss aus 25 Metern strich in der 40. Minute knapp übers Tor, genauso wie der von Thomas Lang nach der Pause in der 50. Minute. Nach 62 Minuten ging der TBN mit 2:1 in Führung. Patrick Theiss flankte, Timo Brenner stieg zum Kopfball hoch und zwang den Neuenhäuser Torwart Tim Seifried zu einer Faustabwehr, die nur bis 11 Meter vor dem Tor reichte. Thomas Lang war zur Stelle und netzte aus dem Hinterhalt ein. Anschließend ging ein Schuss von Thomas Mönckert knapp am Tor vorbei. Im Stile von „Emma“ Lothar Emmerich weiland bei der WM 1966 gegen Spanien vollendete Thomas Lang aus spitzem Winkel mit einem harten Schuss in der 82. Minute zum 3:1 und machte damit den Sack zu. Die Chance zur Resultatsverbesserung verpasste Dinh-Huan Huyhn in der Schlussphase als er allein vor Tello auftauchte aber das Tor verfehlte. Seifried wehrte noch einen Schuss von „Milti“ Ilias Tsivelikidis in glänzender Manier ab und Bilal zielte aus halbrechter Position knapp vorbei.




Sonntag, 29.04.2018 

FC Nürtingen 73 gegen TB Neckarhausen 5:2

Die erste Saisonniederlage war am vergangenen Sonntag fällig. Auf dem Kunstrasen beim Högy fanden die Grün-Weißen nicht die richtige Einstellung zu ihrem aggressiven Gegner, der auf dem für sie gewohnten Geläuf und einem Torjäger den TBN auf die Verliererstraße drängten. Der TBN lag bereits nach 25 Minuten mit 3:0 im Rückstand. Zu Beginn ließ sich der TBN das aggressive Spiel des Gegners aufzwingen. Der Versuch sich in den eigenen Reihen im hinteren Bereich des Spielfeldes die Bälle zu sichern ging schief, weil sich der FC im Mittelfeld massiv den Angriffsversuchen entgegenstemmte. Die dadurch möglichen Ballgewinne brachten den Einheimischen bereits in der 5. Minute einen Angriff, der ca. 30 Meter vor dem TBN-Tor durch ein Foul unterbunden wurde. Domenico D`Andrea schoss den Freistoß und Cem Temur  fälschte den Ball zum 1:0 ab. In gleichem Maße wie der FC sein Selbstvertrauen steigerte  war der TBN verunsichert und die Angriffsbemühungen versandeten im Mittelfeld. Glück hatte der TBN als sich Ousmann Jatta auf der linken Seite durchspielte, frei vor dem Tor allerdings verzog. In der 20. versetzte Cem Temur auf der rechten Seite seinen Gegenspieler und schoss aus halbrechter Position zum 2:0 ein. Das 3:0 in der 24. Minute war eine Doublette des 2:0; Torschütze erneut Cem Temur. Den Neckarhäuser Anhängern war es angst und bange, denn sie mussten befürchten ganz kräftig unter die Räder zu kommen. Glücklicherweise fing sich die Mannschaft und gestaltete schließlich die Begegnung ausgeglichen. Nach einem Freistoß in der 40. Minute hatte Thomas Lang mit seinem Kopfball Pech als dieser um Haaresbreite  am Pfosten vorbei strich. Kurz vor der Pause entschärfte dann Kai Kröning noch einen Schuss von Ercan Güllü. In der zweiten Halbzeit war der TBN die überlegene Mannschaft, der FC mit seinen Kontern aber stets gefährlich. Nach 52 Minuten hatte Kai Kröning Kopf und Kragen riskiert, verletzte sich dabei und wurde durch Mohammad Tello ersetzt. Dieser stand in der 55. Minute zu weit vor seinem Tor, Ercan Gencay erkannte dies und clever schoss er aus der eigenen Hälfte aufs TBN-Tor, er hatte Pech (der TBN Glück), dass der Ball am äußeren Lattenkreuz landete. In der 62. Minute keimte beim TBN etwas Hoffnung auf. Ibrahim Bilal schoss scharf von der rechten Seite, Murat Kulak hielt den Kopf hin und es hieß 3:1. Die Hoffnung bekam in der 67. Minute schon wieder einen Dämpfer. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld konterte der FC, Ousmann Jatta schoss, Tello wehrte zunächst ab, doch Cem Temur war zur Stelle und wuchtete den Ball zum 4:1 ins Netz. Der TBN machte den Fehler zu sehr durch die Mitte zum Erfolg kommen zu wollen. Die Angriffe waren vielversprechender wenn über die Flügel angegriffen wurde. Ein erneuter Konter der Gastgeber führte in der 79. Minute zum 5:1, als Tello zunächst den Schuss von Cem Temur abwehrte, gegen den Nachschuss von Ousmann Jatta dann aber keine Chance mehr hatte. Thomas Lang konnte dann kurz vor Schluss (89. Min.) wenigstens noch Ergebniskosmetik betreiben, als er das 5:2 erzielte.



Sonntag, 22.04.2018

TB Neckarhausen gegen TSV Grötzingen II 4:2

Der TBN errang einen Sieg, der eigentlich viel höher hätte ausfallen müssen. Viele Chancen – vor allem in der ersten Halbzeit – wurden vergeben und: Im Tor der Gäste stand mit Christian Schumacher an diesem Tage ein Torwart, der ein ganz starkes Spiel machte. Ein Schönheitsfehler, sprich ein Schnitzer war dabei, der dann die Niederlage und den verdienten TBN-Sieg einleitete. Der Reihe nach: Der TBN begann mit viel Zug zum TSV-Tor und drängte den Gast in die eigene Hälfte. 12 Minuten waren gespielt als TSV-Abwehrspieler Tobias Schumacher den Neckarhäuser Angreifer Murat Kulak von den Beinen holte und der Schiedsrichte auf den ominösen Punkt deutete. Timo Brenner scheiterte jedoch mit seinem Strafstoß an Torhüter Christian Schumacher. Dieser wäre in der 19. Minute machtlos gewesen als Timo Brenner mit seinem Schuss am Lattenkreuz scheiterte. Die nächste Großchance für den TBN vergab in der 24. Minute Jens Braun gegen den herauslaufenden Torhüter. Der Ball blieb in den Reihen des TBN und Jens Braun konnte flanken, Timo Brenner köpfte, Grötzingen versuchte mit allen Kräften zu verteidigen brachte den Ball aber nicht aus der Gefahrenzone, Thomas Lang kam mit dem Kopf an den Ball und es schien als ob er die Torlinie überschritten hatte als Christian Schumacher mit der Hand den Ball ins Feld zurückbeförderte. Der Schiedsrichter war ob der nicht klaren Situation nicht sicher und ließ Gnade vor Recht ergehen und das Spiel ohne Konsequenz fortsetzen. Dann rettete Christian Schumacher gegen Fabian Müller und in der 31. Minute Tobias Schumacher gegen Murat Kulak zum Eckball. Den fälligen Eckstoß schlug Sören Lichtenfeld vor das Tor und Murat Kulak war mit seinem Kopfball zum längst fälligen und verdienten 1:0 erfolgreich. Thomas Lang schoss kurz darauf nach einem feinen Pass von Timo Brenner knapp vorbei. Seine größte Möglichkeit ließ er vor der Pause liegen als er den Grötzinger Torhüter schon ausgespielt hatte, den Ball dann aber über das leere Tor schoss. Nach dem Seitenwechsel  hatten die Gäste in der 51. Minute den ersten Torschuss zu verzeichnen. Robin Luz zielte in der 55. Minute knapp daneben. Auf Neckarhäuser Seite verfehlten Schüsse von Thomas Lang und Murat Kulak ihr Ziel. Schließlich nutzte Thomas Lang in der 60. Minute seine Chance, die ihm Christian Schumacher mit einem verunglückten Torabstoß eröffnete und erzielte das 2:0. Bereits vier Minuten später war es Timo Brenner der seinen Kopfball nach einem Eckstoß von Avderihim Rustemi zum 3:0 im Gehäuse unterbrachte. Unmittelbar nach Wiederanspiel erkämpfte  sich der TBN erneut den Ball und nach dem Abwehrfehler von Grötzingens Tobias Schumacher war es Thomas Lang der seine Torausbeute mit dem 4:0 weiter ausbaute. Danach war beim TBN etwas die Luft heraus. Robin Luz die TSV-Sturmspitze spielte in der 74. Minute von der Mittellinie an zwei TBN-Abwehrspieler aus und überwand Kai-Fabian Kröning zum 4:1. Damit nicht genug, denn in der 89. Minute kam Pierre Weinmann gegen die weit aufgerückte TBN-Abwehr an den Ball und überwand den weit vor seinem Tor stehenden Kröning mit einem Heber aus etwa 40 Metern zum 4:2.


Sonntag, 15.04.2018

TSV Altenriet gegen TB Neckarhausen 1:3

Starke zehn Minuten vor der Pause genügten dem TBN um die Gastgeber in Altenriet in die Schranken zu weisen. Neckarhausen war über die gesamte Spielzeit überlegen, in der zweiten Halbzeit allerdings zu harmlos, um aus dem 1:3 zur Halbzeit ein höheres Ergebnis zu machen. Auch die Einheimischen waren nicht in der Lage das Neckarhäuser Tor in Gefahr zu bringen. Zunächst war es Ibrahim Bilal, der in der 7. Minute aus 16 Metern am Tor vorbeischoss. Mit Kampfkraft und einem enormen läuferischen Aufwand versuchte Altenriet den TBN in Gefahr zu bringen. Allerdings war die TBN-Abwehr zunächst stets Herr der Lage. In der 18. Minute wusste sich dann Stephan Hassler nur durch ein Foul zu helfen, um einen Angriff der Altenrieter zu unterbinden. Aus halblinker Position und 25 Meter Entfernung schoss Daniel Quast aufs Tor – das erste Mal, dass die Alternrieter vor das TBN-Tor kamen - ; Kai Kröning dann den Ball nicht festhielt sondern abprallen ließ, so dass Markus Kolb zum 1:0 abstaubte. Der TBN wurde dann stärker, die Angriffe vielversprechender. Die 35. Minute brachte den Ausgleich, als Thomas Mönckert flankte und Murat Kulak zum 1:1 Ausgleich vollendete. Eine Minute später klärte Kai Kröning mit einem weiten Schlag. Über Thomas Mönckert kam der Ball erneut zu Murat Kulak, der stramm schoss. Alexander Wurm wehrte ab, doch Avdirahim Rustemi war zur Stelle und schoss zum 1:2 Führungstreffer ein. Weiter ging es Richtung Altenrieter Tor. In der 43. Minute wurde dem TBN im rechten Halbfeld ein Freistoß zugesprochen, den Avdirahim Rustemi vor das Tor trat. Mit einem schulmäßigen Kopfstoß vollendete Ibrahim Bilal zum 1:3. Nach der Pause hatte in der 66. Minute Murat Kulak Pech als sein Kopfball knapp neben das Tor ging. Dann lief auf beiden Seiten so gut wie nichts mehr zusammen, so dass Torszenen Mangelware blieben. Enrico Tscheulins Schuss war in der 85. Minute so ziemlich das Einzige was aus Neckarhäuser Sicht aufs Altenrieter Tor kam. Unmittelbar danach war das Spiel für Tscheulin vorbei als er mit gelb-rot vom Platz geschickt wurde. Den Schlusspunkt setzte Altenriets Marcel Häfner mit einem Schuss, der knapp sein Ziel verfehlte.

Durch das gleichzeitige Unentschieden der Zweiten des TSV Neckartailfingen konnte der TBN seinen Vorsprung auf diesen auf 10 Punkte ausbauen.



Sonntag, 08.04.2018 

TB Neckarhausen gegen TSV Raidwangen II 4:0

Dem TBN genügten in beiden Halbzeiten jeweils 15 Minuten, um einen ungefährdeten Sieg im Derby gegen die Zweite des TSV Raidwangen einzufahren. Die Grün-Weißen waren zwar die gesamten 90 Minuten überlegen, doch nur in der eingangs erwähnten Zeit auch richtig zwingend. Während dieser Zeit gelangen auch die entscheidenden Tore. Bereits nach vier Minuten traf Thomas Lang mit einem Freistoß die Latte. In der 7. Minute legte er Ilias Tsivelikidis auf, so dass dieser den Ball zum 1:0 ins Tor spitzeln konnte. Der TSV Raidwangen konterte in der 25. Minute, Kim Frick schoss jedoch knapp am Tor vorbei. Eine schöne Kombination brachte Sören Lichtenfeld in Schussposition, sein Versuch ging jedoch knapp drüber, wie auch in der 39. Minute ein Freistoß von Thomas Lang knapp am Tor vorbei. Nach einer Flanke von Sören Lichtenfeld unterlief dem TSV beim Rettungsversuch fast ein Eigentor. Nach der Pause agierte der TBN wieder zielstrebiger wie in der Mitte der ersten Hälfte. Timo Brenner schickte Phillip Gürntke auf die Reise und dieser passte genau in den Lauf von Thomas Lang, der gnadenlos und unhaltbar das 2:0 erzielte (46. Min). Drei Minuten später erreichte Thomas Lang eine schöne Vorlage von Jens Braun und schon hieß es beruhigend 3:0. Der agilste Gästestürmer Kim Frick prüfte Kai Kröning im TBN-Tor und zeigte, dass auf ihn Verlass sein kann. Ohne größere Höhepunkte plätscherte das Spiel dahin ehe Thomas Lang in der 87. Minute einen Pass von Stephan Hassler aufnahm und aus halblinker Position das 4:0 erzielte.

Durch die gleichzeitige Niederlage der Zweiten des TSV Neckartailfingen ist damit der Vorsprung auf den Zweiten der Tabelle auf 8 Punkte angewachsen.


Sonntag, 25.03.2018

TSV Altdorf II gegen TB Neckarhausen 1:4

Es war wie immer ein zähes Spiel gegen die Altdörfer, die es mit unbändigem Kampfgeist versuchten, das TBN-Spiel zu zerstören. Dies gelang auf dem relativ kleinen Platz auch recht gut. Gute Ansätze des TBN wurden immer wieder durch Fouls unterbunden, so dass es recht lange dauerte, bis die Grün-Weißen ihr Übergewicht in Tore umwandeln konnten. Die Neckarhäuser erarbeiteten sich ihr Übergewicht in der Anfangsphase sukzessive und näherten sich immer mehr dem Altdorfer Tor. Die größte Chance hatte Jens Braun in der 25. Minute, als Ilias Tsivelikidis einen Freistoß vors Tor brachte, Thomas Lang mit dem Kopf in den freien Raum spielte, wo Braun um Haaresbreite verfehlte. Kurz darauf traf Thomas Lang den Pfosten und mit großer Mühe konnte der TSV anschließend den Ball aus der Gefahrenzone befördern. Nach 30 Minuten hatten die Bemühungen des TBN schließlich den ersten Erfolg. Wieder hatte Altdorf das Spiel mit einem Foul unterbrochen. Thomas Lang nahm Maß und erzielte das 0:1. Seinen zweiten Treffer gelang ihm fünf Minuten später nach einem feinen Pass von Murat Kulak. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Keine zwei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als  Murat Kulak im Altdorfer Strafraum von den Beinen geholt wurde, der Pfiff des Schiedsrichters aber ausblieb. Avdehirim Rustemi traf dann den Pfosten. Beim 0:3 in der 61. Minute half Altdorfs Torhüter Daniel Lübeck kräftig nach. Phillip Gürntke hatte geflankt, der Torwart ließ den Ball fallen und suchte orientierungslos nach diesem. Thomas Lang ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und schoss den Ball ins Tor. Timo Brenners Freistoß ging danach knapp übers Tor. Sein Eckstoß in der 77. Minute fand dann in Thomas Lang einen Abnehmer und dessen Kopfball landete mit seinem vierten Treffer zum 0:4 im Netz der Gastgeber. Zum Ehrentreffer kam Altdorf in der 83. Minute durch  Samuel Kortt, der einen Eckball direkt verwandeln konnte.

 

Sonntag, 11.03.2018
TB Neckarhausen gegen TSV Neckartenzlingen 3:1 (1:0)
Der TBN arbeitet weiter an seinem Meisterstück. Der TSV Neckartenzlingen hat sich während der Runde und in der Winterpause doch mit einigen Spielern verstärkt, was in diesem Spiel auch gemerkt wurde. Dennoch war die Darbietung des TBN nicht im Sinne von Trainer Jochen Uhl. Die Grün-Weißen boten ein schlechtes Spiel. Trotzdem wurde die Hürde gegen Absteiger TSV Neckartenzlingen letztlich souverän genommen. Stefan Wörl (30.) und Timo Brenner (50.) brachten die Hausherren auf die Siegerstraße. Der Neckartenzlinger  Pascal Fritsche machte es kurz vor Schluss noch einmal etwas spannend (89.) als er den Anschlusstreffer erzielte. Patrick Theiss hatte aber etwas dagegen und machte quasi im Gegenzug den Deckel drauf (90.) als er das 3:1 erzielte.


Sonntag, 04.03.2018
SV 07 Aich gegen TB Neckarhausen 1:5

Gegen den Tabellendritten gewann der TBN am vergangenen Sonntag auf dem Grötzinger Kunstrasen in überzeugender Manier. Aich spielte gefällig mit, war aber im Abschluss zu harmlos um die sichere TBN-Abwehr überwinden zu können. Auf der anderen Seite hat der TBN mit Thomas Lang einen Angreifer, der im Abschluss gnadenlos effektiv ist. Stefan Wörl passte in der 15. Minute auf Thomas Lang, der sich im Strafraum gegen seine Gegenspieler durchsetzte und aus relativ spitzem Winkel mit einem satten Schuss zum 0:1 traf. Die Grün-Weißen waren in der Folgezeit etwas nachlässig und ließen die Aicher zu Chancen kommen. Jannik Groß schoss knapp am kurzen Eck vorbei. In der 28. Minute bekam Aich einen Strafstoß zugesprochen, den Lukas Maier zum 1:1 Ausgleich verwandelte. Auch auf der Gegenseite pfiff der Schiedsrichter zwei Minuten später Strafstoß. Bei beiden Strafstößen protestierten die Protagonisten zwar, allein der Schiedsrichter blieb bei seiner Meinung. Timo Brenner verwandelte sicher zum 1:2 Führungstreffer für den TBN. Dann musste Mohammad Tello im TBN-Tor eingreifen, um schlimmeres zu verhindern. Des öfteren unterband Aich den Vorwärtsdrang der Neckarhäuser durch Fouls; so auch in der 42. Minute. Aus 17 Metern schoss Thomas Lang flach unter der hochspringenden Mauer der Gastgeber hindurch und überraschte Aichs Torhüter, so dass der TBN mit einem beruhigenden 1:3 Vorsprung in die Pause gehen konnte. Den ersten Ansturm von Aich unterband erneut Mohammad Tello, als er gegen Lennart Nierlich rettete. Ein mustergültig vorgetragener TBN-Angriff führte in der 56. Minute zum 1:4. Avdirahim Rustemi verwandelte mit einer Direktabnahme aus halbrechter Position. Timo Brenner setzte in der 71. Minute Thomas Lang in Szene, dessen Schuss wurde leicht abgefälscht und landete zum 1:5 im Tor. Ibrahim Bilal wollte es in der 80. Minute zu spektakulär machen, so dass er die Flanke von Thomas Lang mit seiner Direktabnahme wie übers Tor schoss. Mit diesem Sieg hat sich der TBN einen seiner Verfolger weiter auf Abstand gehalten und darf zuversichtlich in die nächsten Spiele gehen.

 

Sonntag, 25.02.2018
TB Neckarhausen gegen TSV Neckartailfingen II 3:2 (1:0)

Bei etwas schwierigeren Platzverhältnissen behielt der TBN im Spitzenspiel der Kreisliga B Staffel 4 die Überhand. Es war ein verdienter Sieg der Gastgeber, der auf Grund der Mehrzahl der Chancen zustande kam. Die Gäste waren zu Beginn aggressiver und unterstrichen dies in der 7. Minute durch einen Schuss von Tobias Haverkamp aus 25 Metern, der über das Tor ging. Langsam kam der TBN besser ins Spiel und nach 18 Minuten zog Thomas Lang ab und zwang Gästekeeper Mario D`Andrea zu einer Parade. Nach der anschließenden Ecke flog der Kopfball von Timo Brenner knapp am Tor vorbei. 21 Minuten waren gespielt, als TBN Neuzugang Murat Kulak nicht lange fackelte und aus 20 Metern abzog und mit seinem Schuss ins Tordreieck das 1:0 erzielte. Der TSV ließ in seinem Bemühen zum Torerfolg zu kommen nicht nach und Damir Knezic`s Schlenzer ging knapp am Tordreieck vorbei. Auf der Gegenseite wehrte D`Andrea den Schuss von Thomas Lang ab. Nach nachlässiger Abwehr des TBN vergab TSV-Angreifer Patrick Roth seine Möglichkeit zum Ausgleich. Auch nach der Pause hatte der TBN zunächst Glück als Franjo Rajkovaca seine Chance nicht nutzen konnte. Stattdessen schlug Murat Kulak in der 53. Minute wieder zu. Vater dieses Treffers war Thomas Lang, der einen Freistoß scharf aufs Tor zog, TSV-Torhüter D`Andrea den Ball nur abwehren konnte und Kulak mit dem Kopf vollendete. In der 61. Minute vertändelte die TBN-Abwehr wieder einen Ball und Neckartailfingens Stjepan Jelusic seinen Schuss auf die Latte setzte. Auf der Gegenseite tauchte Michi Reich nach einem langen Lauf über die rechte Seite vor dem Neckartailfinger Tor auf, sein Abschluss ging jedoch übers Tor. Zu lässig war in der 67. Minute die Abwehr des TBN. Nutznießer war Tobias Haverkamp, der den Ball erlief und zum 2:1 Anschlusstreffer einschob. 78 Minuten waren gespielt als auf der anderen Seite die TSV-Abwehr patzte und Murat Kulak diesen Fehler nutzte und mit seinem Schuss zum 3:1 traf. Der TSV mühte sich ab, doch der TBN blieb Herr der Lage. Thomas Lang scheiterte nach 84 Minuten noch einmal am Torwart ehe in der 87. Minute Dennis Neumaier mit einem Sonntagsschuss aus gut 35 Metern noch einmal für Spannung sorgte, als er das 3:2 erzielte.




Sonntag, 19.11.2017
TB Neckarhausen gegen TV Bempflingen II
Leider ist der Gast zum fälligen letzten Vorrundenspiel nicht angetreten, so dass die Punkte am grünen Tisch dem TBN zufallen. Da Bempflingen auf dem zweitletzten Tabellenplatz steht ist - ohne überheblich zu sein - dem TBN die Aufbesserung des Torverhältnisses versagt geblieben, denn das Spiel wird "nur" mit 3:0 gewertet.
Der TBN steht nach der Vorrunde auf dem ersten Tabellenplatz und darf sich damit "Herbstmeister" nennen. Schön wäre es, wenn die Grün-Weißen diesen Platz bis zum Saisonende behalten könnten.
Das nächste Pflichtspiel findet am 03.12.2017 um 14:00 Uhr auswärts statt. Gegner ist der SV 07 Aich, der zusammen mit dem TSV Neckartailfingen II dem TBN auf den Fersen ist.


Sonntag, 12.11.2017

SGM Kohlberg/Tischardt II gegen TB Neckarhausen 0:10

Das Spiel fand auf dem Frickenhäuser Kunstrasenspielfeld statt. Bereits in den ersten beiden Minuten zeigte der TBN, dass er das Spiel ernst nehmen würde. Thomas Lang traf innerhalb kurzer Zeit sowohl Latte als auch Pfosten des Kohlberg/Tischardter Gehäuses. So dauerte es bis zur 9. Minute bis Thomas Lang nach vorbildlichem Zuspiel von Timo Brenner das erste Tor für die Gäste erzielte. Bereits zwei Minuten später war es Fabian Müller, der einen Angriff über den linken Flügel mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 0:2 abschloss. Die Gastgeber fingen sich danach etwas und konnten bis zur 32. Minute weiteres Unheil durch Kampfkraft und Torhüter Florian Maisch verhindern. Gegen Thomas Lang war er dann aber nach einem weiteren Angriff über den linken Flügel machtlos, ebenso vier Minuten später gegen das 0:4 durch Sören Lichtenfeld. Bereits eine weitere Minute danach klingelte es im Gastgeberkasten erneut. Wiederum nach glänzender Vorarbeit von Timo Brenner konnte Thomas Lang das 0:5 erzielen. Nach 43 Minuten zielte Sören Lichtenfeld freistehend aus fünf Metern ganz knapp vorbei, ehe er eine Zeigerumdrehung später mit seinem nächsten Versuch zum 0:6 traf. Nach der Pause ging das muntere Toreschießen weiter. Vorlagengeber war in der 48. Minute Patrick Hustoles, Torschütze zum 0:7 Thomas Lang. Nach einer Stunde hieß es 0:8; Timo Brenner verwandelte die Vorlage von Hustoles zum 0:9. Ein schöner Spielzug – eingeleitet von Thomas Lang und von Alex Waldner vorgelegt nutzte Youngster Christian Lips zum 0:9 (71. Minute). Nach 78 Minuten nahm Thomas Lang aus halbrechter Position knapp außerhalb des Strafraumes nach einem an ihm verwirkten Foul, Maß und schoss unhaltbar ins lange Eck zum 10.ten TBN-Treffer ein.




Sonntag, 05.11.2017

TB Neckarhausen gegen FC Unterensingen

Leider ist der FC Unterensingen zu diesem Spiel nicht angetreten. Der FC hatte zwar dem TBN angekündigt nicht zum Spiel zu erscheinen, es aber nicht für nötig erachtet, das Spiel über den Staffelleiter abzusagen. So musste die Mannschaft und auch der Schiedsrichter antreten, um letzten Endes unverrichteter Dinge wieder nach Hause zu gehen.



Mittwoch, 1.11.2017

TSuGV Großbettlingen gegen TB Neckarhausen 1:2

Großbettlingen machte es dem TB Neckarhausen schwer, diesen Sieg einzufahren. Dabei hatten die Grün-Weißen das Spiel in den ersten zwanzig Minuten gut im Griff. Nachdem sie zunächst eine Halbchance zu verzeichnen hatten mussten sie in der 4. Spielminute eine Schrecksekunde überstehen. Mohammad Tello unterschätzte einen weiten, an und für sich harmlosen Ball, der aufsprang und über ihn hinweg Richtung Tor segelte. Erst kurz vor Überschreiten der Torlinie konnte er den Ball erreichen und so die Großbettlinger Führung vermeiden. Dann übernahm der TBN das Kommando. Timo Brenner nahm in der 7. Spielminute aus 18 Metern Maß und zirkelte den Ball unhaltbar zum TBN-Führungstreffer ins Tordreieck. Die Grün-Weißen bestimmten das Spiel. Als in der 14. Spielminute Mohammad Tello einen weiten Abschlag machte, segelte der Ball über die Abwehr Großbettlingens hinweg. Thomas Lang hatte den Braten gerochen und tauchte allein vor Keeper Michael Schmid auf. Mit einem gefühlvollen Heber erzielte er das 0:2. Ein schwerer Patzer von Torhüter Mohammad Tello in der 17. Minute – er war nach einem Bettlinger Steilpass zwar vor dem Angreifer am Ball, verlor diesen aber – bescherte Chris Balleis die Chance um zum 1:2 zu verkürzen. Dieser Treffer gab den Einheimischen Auftrieb und beim Gast aus Neckarhausen war ein Bruch im Spiel zu verzeichnen. Teilweise drängte Großbettlingen auf den Ausgleich und Denis Brandstetter prüfte Tello im TBN-Tor, der diese Prüfung gut meisterte. Auch nach der Pause war Großbettlingen zunächst zwingender; Nils Jäkel schoss aber übers Tor, als er aussichtsreich abschließen konnte. Langsam kam auch der TBN wieder auf Touren und Bettlingens Torwart Michael Schmid musste den Schuss von Patrick Hustoles zur Ecke lenken (67. Min.). Auf der Gegenseite war Tello nach einem Schuss von Henri Schmid auf dem Posten (76.). Kurz darauf hatte der TBN dann das Glück auf seiner Seite als Nils Jäkel zu genau zielte und der Pfosten einem Einschlag im Wege stand. In der Schlussphase war es der TBN, der gefährlicher agierte. Zunächst scheiterte Thomas Lang in der 87. Minute an Torwart Michael Schmid, ehe er fünf Minuten später im Strafraum nur mit einem Foulspiel von David Henzler gestoppt werden konnte. Dieser wurde mit gelb-rot des Feldes verwiesen. Den fälligen Strafstoß schoss dann Ibrahim Bilal gewaltsam in die Wolken. Trotzedm ging der TBN als Sieger vom Platz. Insgesamt hatte er die besseren Torchancen auf seiner Seite, so dass der Sieg im Endeffekt nicht unverdient – also verdient - war.


Sonntag, 29.10.2017

TB Neckarhausen gegen TSV Oberboihingen II 2:0

Es war ein Arbeitssieg, den der TBN an diesem Sonntag eingefahren hat und auch verdient war. Die Mannschaft war ja gewarnt, hatte doch der Gegner dem SV Aich die erste Saisonniederlage beigebracht. Ein Blick auf die Tabelle besagt ja auch, dass die Oberboihinger die beste zweite Mannschaft in der Kreisliga B 4 darstellt. Dies stellte sie auch unter Beweis. Eine Fünferkette, davor eine Viererkette und ein schneller und wendiger Stürmer waren bereit, sich dem TBN zu stellen. Wer weiß wie es gelaufen wäre, wenn Sören Lichtenfeld in der ersten Minute die Vorlage von Fabian Müller verwertet hätte. Der gegnerische Torwart Abraham Ikongue war jedoch auf dem Posten und rettete in hervorragender Manier. Ibrahim Bilal zielte dann in der 8. Minute zu hoch, als er aus 18 Metern abzog. Der TSV spielte munter mit und setzte mit langen Bällen Musa Jaiteh in Szene, der die TBN-Abwehr beschäftigte, die ihre Arbeit letztendlich aber souverän bewältigte. Immer, wenn der TBN über die Flügel angriff, wurde es vor dem gegnerischen Tor gefährlicher, ohne dass zunächst klare Torchancen herausgespielt werden konnten, weil die Oberboihinger Abwehr das Spielgerät klären konnte. Kurz vor der Pause, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte setzte sich Timo Brenner auf der linken Seite durch und flankte von der Grundlinie vor das Tor. Dort stoppte TSV-Verteidiger Ron Radtke – aus seiner Sicht unglücklich – genau vor die Füße von Sören Lichtenfeld, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und zum 1:0 Führungstreffer traf. Nach der Pause drängte der TBN die Gäste noch mehr in die eigene Hälfte zurück, ohne dass klare Torchancen entstanden. Avdehimir Rustemi schoss in der 55. Minute knapp vorbei, ebenso Fabian Müller nach einer Flanke von Timo Brenner in der 65. Minute. Als dann in der 68. Minute Ibrahim Bilal Sören Lichtenfeld bediente erzielte dieser mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck das 2:0. Nochmals wurden zwei Chancen vergeben, ehe in den letzten Minuten Oberboihingen etwas aufkam und um eine Resultatsverbesserung bemüht war.



Sonntag, 22.10.2017

TSV Neuenhaus gegen TB Neckarhausen 0:5

Der TBN gewann auf dem von ihm gefürchteten Neuenhäuser Betzenberg – auf dem er in den vergangenen Jahren nichts gerissen hatte – völlig verdient und bleibt somit  weiterhin in der Spitzengruppe der Liga. Zu Beginn hatten die Grün-Weißen allerdings Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. In der 8. Minute gab es eine Großchance der „Häfner“ zu verzeichnen, als Enrico Tscheulin in letzter Konsequenz den Ball von der Linie kratzte. Der direkte Gegenzug erfolgte über den linken Flügel. Fabian Müller spielte einen schönen Pass entlang der Linie auf Thomas Lang, der seinen Gegenspieler abhängte und aus halblinker Position von der Strafraumlinie flach und genau ins lange Eck zum 0:1 traf. Bereits vier Minuten später stand es 0:2 als der TBN den Ball im Mittelfeld erkämpfte und Fabian Müller aus 25 Metern abzog und unhaltbar für Tim Seifried im Neuenhäuser Tor im oberen Tordreieck einschlug. Fabian Müller und Thomas Lang harmonierten in der 26. Minute wiederum hervorragend. Mit zwei Doppelpässen hebelten sie die Abwehr der Einheimischen aus und Thomas Lang erzielte wiederum mit einem Schuss aus halblinker Position ins lange Eck das 0:3. Fast hätte Patrick Hustoles kurz vor der Pause erhöhen können, doch sein Schuss verfehlte das Ziel ganz knapp. Die Einheimischen gaben auch nach der Pause nicht auf und gestalteten das Spiel offen ohne das TBN-Tor ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Die TBN-Abwehr – von Stefan Wörl und Stephan Hassler sicher organisiert – war stets Herr der Lage. In der 58. Minute traf Thomas Lang den Pfosten, nachdem Tim Seifried beim Abstoß ausgerutscht war, Lang den Ball aufnahm und den Torwart ausspielte, dann aber zu genau zielte. Das Spiel wurde zerfahrener und spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Erst in den letzten fünf Spielminuten nahm es wieder Fahrt auf. Neuenhaus konnte sich nur mit einem Foul im Mittelfeld helfen. Avdehimir Rustemi schlug den Freistoß vors Tor, Seifried konnte nur mit Mühe den Ball abwehren; die Abwehr des TSV brachte den Ball nicht weg und Marco Waldner köpfte vollends zum 0:4 ein. Damit nicht genug. In der letzten Spielminute hielt Seifried einen Schuss von Thomas Lang und wehrte zur Ecke ab. Diese schlug Rustemi scharf nach innen, wo Thomas Lang mit einem schönen Kopfball zum 0:5 vollendete. Der TSV wollte in der Nachspielzeit noch zum Ehrentreffer kommen, was auch fast gelang. Manuel Bahle der Torjäger der Neuenhäuser traf aus kurzer Distanz den Pfosten.




Sonntag, 15.10.2017

TB Neckarhausen gegen FC Nürtingen 73 4:2

Es war ein gutes Fußballspiel, das im Erwin-Waldner-Stadion über die Bühne ging und mehr Zuschauer verdient gehabt hätte. Der TBN gewann verdient, ließ es allerdings nach dem 4:0 gegen Ende etwas schleifen, so dass der Gegner noch zu zwei Toren kam. In den ersten zwanzig Minuten zeigten beide Mannschaften ein gefälliges Spiel, in dem der TBN mehr Anteile hatte als der FC. Nach einem Abwehrfehler gab es dann eine Schrecksekunde für den TBN .Gürkan Seker zeigte seine Gefährlichkeit als er den Fehler ausnutzte und aus 20 Metern abzog und den Außenpfosten des TBN-Tores traf. Sören Lichtenfeld war es dann in der 28. Minute vorbehalten, den TBN in Führung zu schießen. Thomas Lang hatte ihn mit einem schönen Pass in Szene gesetzt und Lichtenfeld ließ dem FC-Torhüter Kemal Kalayci keine Chance. Dann kreuzte Can Temur kurze Zeit später vor TB-Torhüter Mohammad Tello auf, der im Herauslaufen klären konnte. Auf der Gegenseite ließ Kalayci nach einem Eckball den Ball fallen, doch die TBN-Angreifer reagierten zu spät, um daraus Kapital schlagen zu können. Nach der Pause übernahm der TBN das Kommando. Nach rund 50 Minuten bekam der TBN einen Freistoß zugesprochen, den Ibrahim Bilal in den Strafraum schlug, Timo Brenner nahm den Ball an und legte ihn für Jens Braun auf, der flach zum 2:0 einschoss. In der stärksten Phase des TBN setzte Thomas Lang einen Freistoß knapp über die Querlatte, traf dann aus dem Spiel heraus aus halbrechter Position die Unterkante der Latte, ehe Sören Lichtenfeld aus kurzer Distanz den zurückspringenden Ball an den Pfosten und anschließend knapp neben das Tor platzierte. Nach 62 Minuten verfehlte die FC-Abwehr den Ball. Thomas Lang nahm diesen auf, umkurvte den Torwart und schob überlegt zum 3:0 in die Maschen. Nachdem in der 70. Minute Stephan Hassler´s Schuss vom Torwart zur Ecke gelenkt wurde, schlug Viktor Wellmann den Ball vors Tor, wo ihn Michael Reich direkt nahm und zum 4:0 ins Tor donnerte. Viktor Wellmann hätte kurz danach sogar noch erhöhen können, als er sich gegen die Abwehrspieler des FC durchgesetzt hatte, aber er schoss den Ball knapp am Tor vorbei. Der Widerstand des FC war zunächst gebrochen. Er flackerte dann in der 83. Minute wieder auf, als Gürkan Sezer aus 20 Metern mit einem unhaltbaren Schuss ins obere Tordreieck das 4:1 erzielte. Zwei Minuten später stand es dann sogar 4:2, weil Burcin Parlak einen Abwehrfehler der TBN-Abwehr ausnutzen konnte. Die verstärkten Angriffsbemühungen der Gäste konnte der TBN bis zum Ende abwehren und so gelang ein insgesamt gesehen verdienter Sieg, durch den der TBN auf den zweiten Tabellenplatz vorstieß.

 

 




Sonntag, 08.10.2017

TSV Grötzingen II gegen TB Neckarhausen 0:5

Der TBN errang in Grötzingen einen ungefährdeten Sieg, der auf Grund der nicht genutzten Chancen zu niedrig ausgefallen ist. Bereits in der 6. Minute tauchte Jens Braun allein vor dem TSV-Tor aus, vergab jedoch. Nach Michael Reichs Vorlage war Viktor Wellmann in aussichtsreicher Position, doch Grötzingens Lukas Loebens rettete in höchster Not (15.). In der 30. Minute machte es Viktor Wellmann dann besser. Einen schönen Pass erlief er über halblinks und ließ TSV-Keeper Christian Schumacher keine Chance. Enrico Tscheulin schoss aus aussichtsreicher Position übers Tor. Ibrahim Bilals Schuss wurde von Christian Schumacher gehalten, ehe sich TBN-Torwart Mohammad Tello selbst in Schwierigkeiten brachte und ein TSV-Freistoß knapp übers TBN-Tor streifte. Sören Lichtenfeld scheiterte an Schumacher. Aus dem daraus resultierenden Eckball, den Avdirahim Rustemi vors Tor schlug, fiel das 0:2 in der 42. Minute. Timo Brenner köpfte den Ball ins Tor. Kurz vor der Pause war dann nochmals Schumacher Sieger gegen Brenner. Nach der Pause ging es weiter Richtung Grötzinger Tor. Nach einem Freistoß von Enrico Tscheulin war Stefan Wörl zur Stelle und vollendete mit einem Kopfstoß zum 0:3. Nach Pass von Rustemi strebte Christian Lips allein auf das Grötzinger Tor zu und fand seinen Meister in Christian Schumacher, ebenso später Sören Lichtenfeld. In der 81. Minute machte es Ibrahim Bilal besser, als er einen Pass in die Tiefe vor dem zögernden Torwart erlaufen konnte, diesen umspielte und zum 0:4 einschob. Zwei Minuten später schnappte er sich noch einmal den Ball, lief auf die halbrechte Position und schoss von dort zum 0:5 in die Maschen.


Sonntag, 01.10.2017

TB Neckarhausen gegen TSV Altenriet 1:0

Der TBN landete am vergangenen Sonntag einen knappen im Endeffekt jedoch verdienten Sieg gegen die Gäste aus Altenriet. Überschattet war das Spiel durch die Verletzung des Altenrieters Leon Dieter, der nach einem Zusammenprall mit Raed Shehada aufs Kreuz fiel und ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Dadurch wurde auch die Halbzeitpause wesentlich ausgedehnt mit der Folge, dass danach das Spiel ziemlich zerfahren war. Dagegen war die erste Halbzeit wesentlich besser und der TBN insgesamt überlegen und auch gefährlicher als die Gäste. Fabian Müller war nach fünf Minuten der erste Akteur, der knapp vorbei schoss. Di Martile, Altenriets Spielmacher setzte seinen Freistoß nach 14 Minuten knapp vorbei. Einen mustergültigen Angriff über die linke Seite brachte eine Riesenchance für die Grün-Weißen. Sören Lichtenfeld flankte nach innen. Timo Brenner nahm den Ball auf und sah sich allein vor Altenriets Torhüter Giuseppe Baldassarre, der mit einer Parade den Ball zu Raed Shehada abwehrte, in dessen Schuss warf sich ein Altenrieter Abwehrspieler und lenkte den Ball übers Tor. Nach einer Nachlässigkeit der TBN-Abwehr überlief David Weber die Abwehrspieler und schoss über das Tor. Nach der Pause war es zunächst TSV-Abwehrspieler Julian Münzinger, der seinen eigenen Torhüter auf die Probe stellte. Der TSV versuchte mehrfach das TBN-Spiel mit taktischen Fouls zu unterbinden. So auch in der 64. Minute als Timo Brenner gefoult wurde. Aus ca. 25 Meter nahm dieser selbst Maß und versenkte den Ball im Tordreieck unhaltbar für Baldassarre. Dieser reagierte in der 82. Minute wieder reflexartig gegen Sören Lichtenfeld nachdem dieser von Ibrahim Bilal in die aussichtsreiche Position gebracht wurde. Mit langen Bällen versuchte Altenriet in der restlichen Spielzeit den TBN in Bedrängnis zu bringen, während diese nur noch die Bälle wegschlugen und sich so über die Runde brachte.

 



Dienstag, 26.09.2017

TSV Raidwangen II gegen TB Neckarhausen 0:6

Es war am Dienstagabend eine eindeutige Angelegenheit in Raidwangen. Die Zweite des TSV Raidwangen war chancenlos bei diesem Spiel. Allerdings, die erste Chance hatten die Einheimischen aber El Hassouni scheiterte an Mohammad Tello. Bereits eine Minute später stand es dann 0:1 als Fabian Müller von der linken Seite ins lange Eck traf. Thomas Lang scheiterte in der 22. Minute am Pfosten. Timo Brenner –Spieler des Abends – war in der 27. Minute nach einem Fehler von TSV Torhüter Stefan Dannenmann zur Stelle und markierte das 0:2. Dann musste der TBN-Torhüter Mohammad Tello eingreifen und einen Schuss von Florian Stemmer abwehren. Das Spielgeschehen spielte sich in der ersten Halbzeit meistens in der Raidwänger Hälfte ab, Raidwangen hielt allerdings mit Kampfkraft dagegen, so dass der TBN nichts Zählbares mehr erreichte. Kurz nach der Pause, in der 48. Minute war Timo Brenner mit einem Kopfstoß nach einer Ecke von Avdeharim Rustemi zum 0:3 erfolgreich. Weitere zwei Minuten später erkämpfte er sich den Ball vor dem Strafraum, lief mit dem Ball in den Strafraum und erzielte aus 11 Metern das 0:4. Nach 55 Minuten stand es 0:5. Jens Braun krönte seine Leistung nach einem Eckball mit einem Tor, ehe Timo Brenner sein Torfestival in der 63. Minute mit seinem vierten Treffer – einem Freistoß – zum 0:6 abschloss. In der restlichen Spielzeit kontrollierte der TBN das Spiel, spielte aber nicht mehr so zielstrebig, so dass keine Resultatsverbesserung mehr möglich war.



Sonntag, 17.09.2017

TB Neckarhausen gegen TSV Altdorf II 11:0

Ein Torfestival erster Güte feierten die Aktiven in ihrem Spiel gegen die Zweite des TSV Altdorf. Hatte der Gegner in der Vergangenheit mit ihrer Kampfkraft den TBN oft zur Verzweiflung gebracht, so hatten sie am vergangenen Sonntag der Angriffsmaschinerie des TBN nichts entgegen zu setzen. Angeführt von Spielertrainer Thomas Lang, der an zwei Dritteln der TBN-Tore – sei es als Torschütze oder Vorbereiter – beteiligt war, gelang es dem Gegner keine Chance zu lassen. Dem TBN-Spiel tat es auch sichtlich gut, dass Timo Brenner nach seinem Auslangsaufenthalt wieder im TBN-Dress auflaufen konnte. Er war es auch der nach einem Angriff über Lucas Homola den Altdorfer Keeper Julian Lübeck prüfen konnte. Dieser war dann in der 13. Minute machtlos als Enrico Tscheulin den Torreigen nach einem Querpass von Fabian Müller eröffnete. Geburtstagskind Jens Braun bediente in der 20. Minute Thomas Lang, der das 2:0 erzielte. Ibrahim Bilal wurde in der 22. Minute elfmeterreif gefoult aber der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Innerhalb von 6 Minuten erhöhte Thomas Lang mit weiteren drei Toren auf 5:0. Das 3:0 fiel in der 27. Minute auf Zuspiel von Fabian Müller, das 4:0 in der 29. Minute nach einem Flankenlauf von Lucas Homola über die linke Seite und das 5:0 in der 33. Minute mit einem überlegten Schuss aus 20 Metern. In der 37. Minute war dann einmal das Neckarhäuser Tor in Gefahr als Steffen Schrade einen Freistoß knapp am Lattenkreuz vorbeischoss. In der zweiten Halbzeit stellte Thomas Lang das Tore schießen ein und bediente stattdessen seine Kameraden in vorbildlicher Weise. Das Tore schießen übernahm dafür Timo Brenner in der 60. Minute und 64. Minute zum 6 und 7:0. Dazwischen konnte sich Mohammad Tello auszeichnen als er gegen Altdorfs David Winker rettete. Sören Lichtenfeld erhöhte in der 74. Minute mit einem Kopfball auf 8:0, Enrico Tscheulin verwertete in der 76. Minute einen Abpraller zum 9:0 und Timo Brenner erzielte in der 86. Minute seinen dritten Treffer zum 10:0. Dem wollte Enrico Tscheulin nicht nachstehen und verwertete eine Vorlage von Timo Brenner zum 11:0.

 

Sonntag, 03.09.2017

TSV Neckartenzlingen gegen TB Neckarhausen 0:4

Das Spiel am vergangenen Sonntag fand auf dem kleinen Spielfeld im Heiligen Bronn statt. Dies kam den Einheimischen sehr entgegen, so dass ihr auf Zerstörung ausgerichtetes Spiel lange Zeit den Erfolg der Grün-Weißen in Frage stellen konnte. Darüber hinaus hielt ein sehr starker Torhüter David Coconcelli im Spiel. So auch in der 14. Minute als er Ibrahim Bilals Schuss mit einer Glanzparade zur Ecke lenkte. In der ersten Halbzeit hatte aber auch Neckartenzlingen durch den besten Spieler des TSV –Christian Calis - seine Chancen, so in der 20. Minute als er den Ball aus spitzem Winkel auf die Querlatte setzte und in der 31. Minute als er einen Neckarhäuser Ballverlust im Mittelfeld nutzte aufs Tor zustrebte und schoss. Mohammad Tello, der das TBN-Tor an diesem Tage souverän hütete konnte den Ball so abfälschen, dass er über das Tor ging. Den anschließenden Eckball konnte der TBN klären und seinerseits einen Konter fahren. Jens Braun drang über den linken Flügel in den Strafraum ein und spielte quer zu dem mitgelaufenen Ibrahim Bilal, der den 0:1 Führungstreffer erzielte. Nach der Pause war der TBN überlegen und die Einheimischen mussten ihrem kräftezehrenden Spiel der ersten Hälfte Tribut zollen. In der 49. Minute vereitelte David Coconcelli mit einer sensationellen Parade den Schuss von Fabian Müller. Auf Vorlage von Jens Braun erzielte Thomas Lang in der 63. Minute das 0:2. 69 Minuten waren gespielt als Thomas Lang nach einem an ihm verwirkten Foulelfmeter an Coconcelli scheiterte. Der anschließende Angriffsversuch der Neckartenzlinger wurde an der Mittellinie unterbunden und Patrick Hustoles passte auf Thomas Lang der das 0:3 markierte. Er war es auch, der in der 81. Minute einen Fehlpass aufnahm und anschließend auf 0:4 erhöhte.



Bezirkspokal 1. Runde

Donnerstag, 31.08.2017

TB Neckarhausen gegen TV Tischardt 2:2 - 5:7 n.E.

Ein intensives und spannendes Bezirkspokalspiel fand am Ende ein glückliches Ende für den TV Tischardt. Der Gast hat nichts mehr mit dem ehemaligen Prügelknaben des letzten Jahrzehntes zu tun. Die Mannschaft präsentierte sich als lauf- und kämpferisch starke Einheit, die keinen Meter Boden preisgab. Dennoch war der TBN die insgesamt stärkere Mannschaft und hatte über das Spiel hinweg gesehen, die besseren Chancen. So nach 15 Minuten als Thomas Lang eine flache Hereingabe von Fabian  Müller übers Tor schoss, kurze Zeit später eine Flanke an den Pfosten köpfte. Danach wurde Tischardt gefährlicher und in der 40. Minute war Marc Brändle zur Stelle und erzielte das 0:1. Nach der Pause war der TBN im Angriffsmodus. Patrick Ellingers Heber ging knapp drüber. Der TV Tischardt machte sich in der 52. Minute durch Eren Engins Lattenaufsetzer bemerkbar. Patrick Ellinger schoss dann  einen TV Spieler an, Fabian Müllers  Schuss strich knapp am Lattenkreuz vorbei, Thomas Lang scheiterte an Benni Hipp. Tischardts Noah Wagner leistete sich einen katastrophalen Rückpass, den sich Thomas Lang erliefund zum 1:1 einschob. Hipp bewahrte  anschließend seine Elf nach einem Lang Freistoß vor weiterem Schaden, ehe auf Neckarhäuser Seite Kai Kröning zwei Mal zur Ecke klärte. Ein mustergültiger Angriff über Thomas Lang, der Patrick Hustoles bediente brachte den 2:1 Führungstreffer (85.). In der Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter Foulspiel, obwohl der Neckarhäuser Abwehrspieler eindeutig den Ball gespielt hatte. Luca Rinaldi schoss den Ball über die Mauer und Kai Kröning berührte zwar den Ball konnte aber den Weg ins Tor zum 2:2 Ausgleich nicht verhindern.

So kam es zum Elfmeterschießen. Während die Tischardter alle fünf Elfmeter verwerteten, setzte Jens Braun als vierter Schütze den Ball auf die Lattenoberseite, so dass das Elfmeterschießen entschieden war und damit Tischardt die nächste Runde des Bezirkspokals erreichte.




Sonntag, 27.08.2017

TB Neckarhausen gegen SV Aich 4:4 (1:3)

Wieder verschenkte der TB Neckarhausen am vergangenen Sonntag zwei Punkte. Ein gnadenlos effektiver Gegner traf im Grunde bei jedem Angriff, der bis vor das TBN-Tor kam – teilweise auch unter Mithilfe der TBN-Abwehr. Der TBN dagegen beherrschte ansonsten über 90 Minuten das Spielgeschehen, das sich vorwiegend in der Aicher Hälfte abspielte. Mit aller Macht und teilweise souveräner Abwehr stemmte sich Aich den Grün-Weißen entgegen. Die erste große Chance hatten die Einheimischen nach etwa 10 Minuten als sich Thomas Lang auf der linken Seite durchspielte und nach innen passte, wo Jens Braun den Ball nur ganz knapp verfehlte. Ein sehenswerter Angriff der Neckarhäuser über Ibrahim Bilal, Patrick Hustoles, Stephan Haßler und Jens Braun konnte Aichs Abwehr zwar aufhalten, im Nachsetzen erzielte Thomas Lang das 1:0 (19.). Der TBN beherrschte das Spiel und niemand rechnete mit einem Treffer der Gäste. Jedoch: In der 28. Minute wurde Lennart Nierlich steil geschickt. Er überlief die Neckarhäuser Abwehr und schoss aus halblinker Position aus etwa 12 Metern an Kai Kröning vorbei zum 1:1 ein. Zwei Minuten später hatte der TBN Pech; Thomas Lang traf den Pfosten. Der unmittelbare Gegenangriff des SV sah eine orientierungslose TBN-Abwehr. Kai Kröning irrte im Strafraum umher, was Robin Hinken ausnutzte und mit einem Heber zum 1:2 ins verwaiste TBN-Tor traf. Aich spielte plötzlich selbstbewußt. Nach 35 Zeigerumdrehungen düpierte Jonas Schlösser auf dem rechten Flügel TBN-Abwehrspieler Michael Reich und drang in den Strafraum ein. Aus spitzem Winkel schoss er. Wie der Ball den Weg an Kröning vorbei ins Tor fand ist dem Berichterstatter ein Rätsel. So stand es plötzlich 1:3, in einem Spiel, das der TBN dominierte. Dem TBN gelang bis zur Pause keine Resultatsverbesserung. Nach Wiederanpfiff immer noch das gleiche Bild. Der TBN drängte Aich in die Verteidigung. Nach 50 Minuten flankte Thomas Lang von der linken Seite über die Abwehr hinweg. Fabian Müller spielte zurück zu Stephan Haßler, der zum 2:3 Anschlusstreffer einschoss. Ibrahim Bilal war es der in der 67. Minute einen Freistoß vor das Tor zog. Freund und Feind ließen den Ball passieren und so landete dieser zum 3:3 Ausgleich im Aicher Tor. Die nächste TBN-Chance vergab Thomas Lang ganz knapp. 75 Minuten waren gespielt, als der Aicher Rainer Schall mit gelb-rot vom Feld musste. Davon ließ sich der SV Aich nicht schocken. Jannik Groß fasste sich in unmittelbar danach sein Herz zog über den linken Flügel nach vorne und passte in die Mitte zu dem sich m Abseits befindenden Lennart Nierlich. Dieser ließ sich davon nicht beeindrucken und da der Schiedsrichter (ansonsten recht ordentlich) nicht pfiff versenkte er die Vorlage zum erneuten Führungstreffer (3:4) im Netz. Das muntere Toreschießen ging eine Minute später bereits weiter. Aichs Torwart Patrick Hild ließ das Spielgerät nach einer Flanke fallen. Thomas Lang reagierte am schnellsten und schob zum 4:4 ein. Als Lukas Homola kurz vor Schluss mit einem taktischen Foul eine Chance der Gäste zu Nichte machte, musste auch er mit gelb-rot vom Feld.

 



Donnerstag, 24.08.2017

Bezirkspokal – Qualifikationsrunde

TSV Grötzingen II – TB Neckarhausen 1:7

Mit einer souveränen Vorstellung zog der TB Neckarhausen in die erste Runde des Bezirkspokals ein, in der er nächste Woche auf den TV Tischardt trifft. In der einseitigen Partie machte der TBN schon vor der Pause mit fünf Treffern alles klar und ließ es danach etwas langsamer angehen. Thomas Lang war der Mann des Spieles, er steuerte alleine sechs Tore inklusive eines astreinen Hattricks bei (9., 23., 33., 42., 46., 75.). Fabian Müller traf zum 0:2 (22.), Robin Luz erzielte den Ehrentreffer für die Grötzinger (83.).


Sonntag, 20.08.2017

TSV Neckartailfingen II gegen TB Neckarhausen 3:3 (2:0)

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison musste sich der TBN im Derby gegen die Zweite des TSV Neckartailfingen mit einem Unentschieden zufrieden geben. In der ersten Halbzeit fanden die Grün-Weißen überhaupt nicht zu ihrem Spiel. Die Einheimischen waren giftiger und kämpferisch sowie läuferisch stark, was den Neckarhäusern überhaupt nicht behagte. Drei Anleihen aus dem Kader der Bezirksligamannschaft taten das Übrige. Der TBN musste sich zu Beginn den Angriffen des TSV erwehren. Dennoch hätte das 1:0 der Neckartailfinger verhindert werden können, wenn sich Torhüter Kai Kröning und Michael Reich nach zwanzig Minuten einig gewesen wären. Dies nutzte Max Schraitle von den Einheimischen aus erkämpfte sich den Ball und schob ihn aus spitzem Winkel zum Führungstreffer ein. Danach blieb die Verunsicherung bei den Neckarhäusern bestehen. Nach einem Eckball köpfte der Neckartailfinger Abwehrspieler Amadou Bah zum 2:0 ein. Nach der Pause kam ein wie ausgewechselt aufspielender TBN aufs Feld und hatte das Glück, dass er bereits in der 49. Minute den Anschlusstreffer erzielen konnte. Enrico Tscheulin hatte mit einem klugen Pass Avdirahim Rustemi angespielt, der Abwehrspieler und Torhüter umkurvte und einschoss. Von nun an war der TBN die spielbestimmende Mannschaft. Der TSV wehrte sich doch in der 65. Minute erzielte Thomas Lang mit einem Schuss aus 25 Metern den Ausgleich. Einige Chancen ließen die TBN`ler liegen, ehe in der 85. Minute Ibrahim Bilal einen Freistoß vors Tor zog, der von den Einheimischen nicht verteidigt werden konnte. Jens Braun nutzte dies mit einem trockenen Schuss vom Torraum aus zum Führungstreffer für den TBN. Zwei Minuten später bekam die Mannschaft dann den Ball im Mittelfeld nicht unter Kontrolle und Kevin Klay ein 11,0 sec Sprinter, der auch vorher schon für Gefahr vor dem TBN-Tor gesorgt hatte, wurde auf die Reise geschickt. Er war es der mit einem schönen Schlenzer den Ausgleich für seine Farben erzielte. Noch erwähnt werden muss, dass Phillip Gürntke kurz vor Schluss nach seinem zweiten Foulspiel noch mit gelb-rot vom Platz geschickt wurde.

 


Vorbereitungsspiele


TB Neckarhausen gegen TSV Beuren abgebrochen

Bereits nach kurzer Zeit musste das Testspiel am Dienstag Abend  15.08. zwischen dem TB Neckarhausen und dem TSV Beuren wegen eines Gewitters beim Stand von 1:0 abgebrochen werden. Torschütze war Sören Lichtenfeld.


TB Neckarhausen gegen VfB Neuffen 4:2

Das Vorbereitungsspiel gegen den VfB Neuffen gewann der TB Neckarhausen mit 4:2 Toren. Beide Treffer für die Gäste erzielte Kevin Federschmid, die Tore für den TB Neckarhausen schossen Viktor Wellmann, Sören Lichtenfeld und zwei Mal Thomas Lang.


VfB Oberesslingen/Zell gegen TB Neckarhausen 6:6

Nach einer 4:1 Halbzeitführung und einem 6:3 Zwischenstand für den TB Neckarhausen endete das Vorbereitungsspiel zwischen dem Berzirksligaabsteiger VfB Oberesslingen/Zell und dem TB Neckarhausen 6:6. Die Tore für den TB Neckarhausen erzielten Patrick Hustoles, Thomas Lang (2), Viktor Wellmann, Enrico Tscheulin und Christian Lips.


FC Frickenhausen II gegen TB Neckarhausen 4:6

Das torreiche Vorbereitungsspiel gewann der TB Neckarhausen verdient. Torschützen für Frickenhausen Rizwan Ahmad, Furkan Azikgöz, Erfan Hussain (Handelfmeter), Constantin Schmidt, für den TB Neckarhausen Delshad Mane, Viktor Wellmann (2), Stefan Wörl, Sören Lichtenfeld und Michael Reich.


TB Neckarhausen gegen TSV Oberensingen 0:6 (0:1)

80 Minuten hielten disziplinierte Neckarhäuser einigermaßen mit, dann fanden die Oberensinger die Löcher in Neckarhausens Abwehr. Aus einem 0:2 machten sie schließlich ein 0:6.


TSV Linsenhofen gegen TB Neckarhausen 3:3

Das Vorbereitungsspiel zwischen dem TSV Linsenhofen und dem TB Neckarhausen endete nach einer 3:1 Pausenführung des TSV Linsenhofen mit 3:3.

 

TB Neckarhausen gegen FC Unterensingen 2:2

Auch das Vorbereitungsspiel des TB Neckarhausen gegen den FC Unterensingen endete unentschieden 2:2. Auch hier war der TBN zunächst im Rückstand.  Der TBN muss einfach das Toreschießen noch lernen. Zahlreiche Einschussmöglichkeiten wurden trotz Überlegenheit vor allem gegen Ende der Spielzeit vergeben.



Der TBN beim Sennerpokal

Zwei Spiele, eine Niederlage und ein Unentschieden war die Ausbeute beim diesjährigen Sennerpokal. Es war nicht so, dass die Aktiven enttäuscht hätten. Mit etwas mehr Glück wäre eigentlich die Zwischenrunde machbar gewesen. Die Gruppenspiele:

TSV Altdorf gegen TB Neckarhausen 2:1

Es war ein flottes Spiel, das die beiden Mannschaften dem Publikum boten. Chancen ergab es auf beiden Seiten. Die beiden Torhüter hielten zunächst ihre Kästen sauber. Unmittelbar nach der Pause erzielte der Altdörfer Dennis Stutz, allerdings aus abseitsverdächtiger Position, das 1:0, das Avdirahim Rustemi kurze Zeit später ausgleichen konnte. Zwei Minuten vor dem Abpfiff gab der Unparteiische für Altdorf einen zweifelhaften Freistoß, den der Altdorfer Spielertrainer Michael Kurz aus 17 Metern gekonnt und unhaltbar einschoss.

 

TB Neckarhausen gegen TSV Linsenhofen 1:1

Auch hier entwickelte sich ein interessantes Spiel, in dem der TBN ständig nach vorne marschierte und Linsenhofen in die Verteidigung zwang. Gleich zu Beginn hatten die Grün-Weißen einige Chancen, die nicht verwertet wurden. Dagegen setzte Linsenhofen nach sieben Minuten einen Nadelstich und plötzlich hieß es 0:1. Daniel Monteiro-Moreira hieß der Linsenhofer Torschütze. Erst in der 48. Minute (Spielzeit war 2 x 30 Minuten) war das TSV-Bollwerk geknackt. Thomas Lang der Neuzugang traf zum hochverdienten Ausgleich.

 

Die Hoffnung auf den Einzug in die Zwischenrunde musste der TBN begraben, weil der TSV Neuenhaus überraschend gegen den TSV Grötzingen gewann und der TV Bempflingen in letzter Sekunde in seinem Spiel der Siegtreffer gelang. So musste der TBN letzten Endes unglücklich bereits nach der Vorrunde ausscheiden.

 



 

www.dkk-online.eu