Jugendnachmittag 2015

Ein Jugendnachmittag der Extraklasse! Sehr gut gefüllt war jüngst die Beutwanghalle: Der TB Neckarhausen veranstaltete unter der Leitung von Jugendleiter Rüdiger Hölderle seinen Jugendnachmittag. Unter einem olympischen Motto zündeten 150 teilnehmende Kinder und Jugendliche ein Feuerwerk an kreativen, sportlich zum Teil aber auch sehr anspruchsvollen Darbietungen auf ihrem symbolischen Weg zu den Olympischen Spielen nach Rio. Insgesamt präsentierten die Gruppen aus den verschiedenen Abteilungen nie dagewesene 16 Programmpunkte. Diese wurden gekonnt in der ersten Halbzeit von Selina Schneller und Hannah Kaiser und nach der Pause von Marvin Erpenbach und Timo Seidel moderiert. Los ging es mit den Kleinsten vom Kinderturnen. Über die verschiedenen Turngruppen aus dem Breitensportturnen, vom Eltern-Kind-Turnen, der Turntalentschule und der Nachwuchsliga ging es beeindruckend weiter. Vor den TBN-Fire-Skippern, die wieder mit ihrem spektakulären „Seilspringen“ für großartige Stimmung in der Halle sorgten, gab es in diesem Jahr eine Premiere: Die neu im Verein aufgenommene Rugby-Jugend präsentierte einen Tanz der „All Blacks“ aus Neuseeland. Die TBN-Mountainbiker zeigten anspruchsvolle Kunststücke und auch die NH-Teenies begeisterten mit ihrem kreativen und turnerischen Tanz. Jiu-Jitsu demonstrierte Kampfkunst und Selbstverteidigung und auch die Jungenturner zeigten ihr Können. Auch bei dieser Veranstaltung des Turnerbunds engagierten sich Neckarhäuser Flüchtlinge – tatkräftig beim Geräteabbau, aber auch kreativ beim Kinderschminken.




Jugendnachmittag 2014

Am vergangenen Sonntag war die Beutwanghalle wieder gut gefüllt. Der TB Neckarhausen veranstaltete den jährlichen Jugendnachmittag, bei dem sich die Gesamtjugend des Vereins den zahlreichen Gästen präsentiert. Unter dem Motto „Zeitreise“ zündeten die mehr als 100 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen aus dem Verein ein wahres Feuerwerk an kreativen und künstlerischen, sportlich zum Teil aber auch sehr anspruchsvollen Darbietungen, die von Sarah Klett, Nadja Seidel und Rüdiger Hölderle gekonnt anmoderiert wurden. Der Nachwuchs aus dem Budo präsentierte zum Auftakt seine verschiedenen „gewaltigen“ Kampfkunsttechniken, die Kleinsten aus dem Mutter-Vater-Kind-Turnen zeigten sich als Westernhelden und die Turn-Talentschule gab klassisches Ballett zum Besten. Für besondere Stimmung in der Halle sorgten die TBN Fire-Skipper, die beeindruckend synchron und mit turnerischen Elementen zeigten, welche Entwicklung das frühere Seilhüpfen zwischenzeitlich genommen hat. Bei einigen der dann  folgenden turnerischen Vorführungen stockte den Zuschauern bei freiem Rad, Salti und Überschlägen auf dem schmalen Schwebebalken, beim Bodenturnen oder bei den Jungen am Trampolin der Atem. Die Mädchen der „NH-Teens“, die TBN-Tanztruppe, verkleideten sich im Stil der Flintstones und brachten gekonnt Tanz und Akrobatik zusammen. Ein gelungener Nachmittag, der zeigt, dass Breiten- und Spitzensport sich wunderbar ergänzen.




Über 100 Kinder mit Aufführungen beim Jugendnachmittag 2013 des TB Neckarhausen – Auszeichnung der Talentschule

Unter dem Motto „Manege frei für Zirkus TBN“ zündete die Jugend des TBN am Sonntagnachmittag ein wahres Feuerwerk an originellen, akrobatischen, lustigen und künstlerischen Darbietungen. Isabelle Gansser, Claudia Schmid und Rüdiger Hölderle führten durch die „Manege“ und präsentierten die fünfzehn Höhepunkte des Nachmittags in der vollen Beutwanghalle. Fast alle Bereiche aus dem Turnerbund waren vertreten. Die Zirkusnummern stammten von den jüngsten Eltern-Kind-Turnern bis zu den TBN-Turn-Teenies, Budo und Fußballerinnen. Auch die Mountainbiker waren mit akrobatischen Vorführungen dabei. Eine besondere Überraschung gab es in der Pause. Renate Weber, Vizepräsidentin des Turngau Neckar-Teck überreichte Talentschulleiterin Susanne Tittel das Prädikat für besondere Leistungen als Talentschule des Turngau Neckar-Teck im Deutschen Turnerbund. Das TBN-Leistungsturnen ist damit weiterhin ein überregional anerkanntes Aushängeschild für Nürtingen.




TBN feierte Jugendnachmittag
Am 18. November 2012 veranstaltete die Vereinsjugend des Turnerbundes Neckarhausen den diesjährigen gut besuchten Jugendnachmittag in der Neckarhäuser Beutwanghalle. Durch das Programm führten Isabelle Gansser und Manuel Golker, die es hervorragend verstanden, die kurzen Umbaupausen mit Spielen und Aktionen zu überbrücken. Die 14 abwechslungsreichen Programmpunkten standen unter dem Motto „TBN Kunterbunt“.
Eröffnet wurde der Nachmittag vom Budonachwuchs mit dessen Kampfeskünsten. Mädchen im Alter von sieben bis neun Jahren zeigten Akrobatik gefolgt vom Rope-Skipping. Die Jugendturner präsentierten Bodenturnen vom Feinsten bevor es in Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt weiterging. Anschließend spielte das Vorschulturnen Schneewittchen und Mädchen mit Bodenturnen beendeten die erste Hälfte.
Mit tunrerischen Höchstleistungen am Schwebebalken setzten die Kaderturnerinnen das Programm nach der Pause fort. Es folgten Nachwuchsturnerinnen mit der Kastentreppe und am Doppelminitrampolin. Die jüngsten Mädchen der Talentschule präsentierten Pippi Langstrumpf und daran anschließend folgten ältere Mädchen mit Bodenturnen. Den Abschluss eines gelungenen abwechslungsreichen Nachmittages bildeten die Tänze „Mixit“ der Special Girls und „Let´s dance“ der Teenis.

Bildergalerie: "klick mich"


Jugendnachmittag am 13. November 2011

Der TBN macht Schule

Am 12. November 2011 veranstaltete die Vereinsjugend des Turnerbundes Neckarhausen den diesjährigen Jugendnachmittag in der voll besetzten Neckarhäuser Beutwanghalle. Die zwölf abwechslungsreichen Programmpunkten standen unter dem Motto „Der TBN macht Schule“. Durch den Nachmittag führten in erstklassiger Weise die beiden „Lehrerinnen“ Isabelle Gansser und Claudia Schmid.
Eröffnet wurde der Jugendnachmittag vom allgemeinen Mädchenturnen, auf seinem „Weg zur Schule“. Erwartungsgemäß für einen Turnverein stand im Anschluss der Sportunterricht im Mittelpunkt. Verschiedene Mädchengruppen präsentierten sich an Boden, Minitrampolin und Schwebebalken. Es folgten die Gendai Jiu-Jitsu-Kids mit Budo und Jiu-Jitsu, sowie junge Turner im „fliegenden Klassenzimmer“. Mit einem Tanz stellten zuerst die Vorschülerinnen die Vokale A-E-I-O-U vor und die großen Teenies präsentierten in einer überwältigenden Choreografie einen scheinbar „ganz normalen Schultag“.
Nach einer kurzen Pause, in der sich unter anderm die kleinen Gäste professionel schminken lassen konnten, turnten sechsjährige Mädchen Schwebebalken und die Gruppe Rope-Skipping sorgte mit Seilspringen für Aktion auf dem Pausenhof. Es folgte das Eltern-Kind-Turnen und natürlich durften auch ein paar Sketche aus dem Schulalltag – vorgetragen von den zehnjährigen Mädchen – nicht fehlen. Den Abschluss eines gelungenen abwechslungsreichen Nachmittages krönten die großen Turner an Barren und Trampolin mit ihrer Show „Endlich Wochenende“.

Bildergalerie: "klick mich"


Jugendnachmittag am 14. November 2010

Ist beim TBN schon Weihnacht?

„Ist beim TBN schon Weihnacht?“ fragte sich die Jugend des Turnerbundes Neckarhausen anlässlich ihres Jugendnachmittages am 14. November 2010 in der voll besetzten und fantastisch geschmückten Beutwanghalle in Neckarhausen. Jugendleiterin Isabelle Gansser und Claudia Schmid führten gemeinsam durch die insgesamt 13 von den TBN-Jugendgruppen gestalteten Programmpunkte rund um die bevorstehende Weihnachtszeit.
Junge Weihnachtsmänner im Alter von sechs und sieben Jahren eröffneten das Programm am Minitrampolin, gefolgt von etwa gleich alten Turnerinnen an Sprung und Boden. Mit Jonglieren, Hula Hoop, Einrad und Diabolo begeisterte das Mädchenturnen im Weihnachtszirkus.
Die Jiu-Jitsu-Kids, eine neue Einsteigergruppe, zeigte einen Ausschnitt aus ihrem Trainingsprogramm und die jüngsten Mädchen der Talentschule im Alter von drei bis sechs Jahren präsentierten am Boden einen Wintertraum. Weiter ging es mit Grundübungen des Kinderturnens kombiniert in ihrer gemeinsamen Weihnachtsbäckerei und am Ende wurden an alle Kinder Kekse verteilt.
Die Rope-Skipper beschlossen kurzerhand das kalte Neckarhausen zu verlassen und Weihnachten am Strand zu verbringen, wo sie mit allerlei Aktivitäten mit dem Seil begeisterten. Jugendturnerinnen im Alter von sechs bis neun Jahren tanzten als Spielzeuge im geheimen Lager des Nikolauses und brachten dieses ordentlich durcheinander.
Atemberaubende Sprünge mit dem Minitrampolin präsentierten Jugendturner in „A wonderful christmas dream“ und anschließend folgten die älteren Talentschulkinder mit einem Tanz mit Turnelementen. Zwischendurch zeichnete Jugendleiterin Isabelle Gansser die schönsten Bilder des Malwettbewerbes mit tollen Sachpreisen aus.
Die Winter-Wunder-Weihnachtszwerge im Alter bis vier Jahren traten gemeinsam mit Eltern oder Großeltern auf und anschließend gaben die acht- bis neunjährigen Turnerinnen der Fördergruppe einen Einblick in ihren Adventskalender. Einen glanzvollen Abschluss des TBN-Jugendnachmittages gestalteten die Turnerinnen der Miniliga mit ihrem Tanz „Wunschzettel ans Christkind“.

Bildergalerie: "klick mich"


Jugendnachmittag am 15. November 2009

Die TBN-Jugend machte Urlaub
Am Sonntag, 15. November, veranstaltete die Vereinsjugend des Turnerbundes Neckarhausen den diesjährigen Jugendnachmittag in der gut besuchten Beutwanghalle. In zwölf abwechslungsreichen Programmpunkten beschäftigten sich die einzelnen Gruppen rund um das Thema „Urlaub“. Vom Badeurlaub am Strand, über eine Dschungelexpedition, bis zum Polarwinter wurde einiges  geboten.
Jugendleiterin Isabelle Gansser und Claudia Schmid führten gekonnt und zum Thema passend als Animatricen durch den Nachmittag und sorgten für kurzweilige Umbaupausen in der mit zahlreichen Urlaubsbildern der Kinder wunderbar geschmückten Beutwanghalle. Die Fotografen der schönsten Bilder erhielten sogar tolle Sachpreise.
Eröffnet wurde das Programm vom Vorschulturnen, den „Flitze Flattermännern“ und im Anschluss präsentierte die Turn- und Fitnessgruppe einen Strandspaziergang auf dem Schwebebalken. Mit fernöstlicher Kampfkunst stellten die jüngsten Kinder der Jiu-Jitsu-Gruppe Japan vor und die Kinderturngruppe wagte einen Dschungeltrip. Musik und Tanz aus dem Musical Tarzan war die Basis für eine eindrucksvolle Vorstellung Afrikas durch die Kinder der Talentschule.
Weiter ginge es mit Mädchen der Talentschule 2, die als Eisbären Schwebebalken turnten. Eine ganz besondere Vorstellung auf dem Schwebebalken präsentierte die zwölfjährige Sarina Maier, die in diesem Jahr Deutsche Meisterin am Stufenbarren wurde und zudem die Bronzemedaille im Mehrkampf und am Schwebebalken gewann. Sarina wurde im Rahmen des Jugendnachmittags für ihre erstklassigen Leistungen geehrt.
Nach der Pause setzten die Turnerinnen der Miniliga das Programm mit „Finally Holidays“ fort und auch die Gruppe Rope-Skipping begeisterte das Publikum mit Urlaubsstimmung. Danach war Eltern-Kind-Turnen am Südpol angesagt und Mädchen der Talentschule 2 präsentierten sich als Hawaii-Girls. Den Schlusspunkt markierten die Jugendturner mit einer Trampolinshow unter dem Titel „Malle statt Halle“.

Bildergalerie: "klick mich"


 

www.dkk-online.eu