Jahresfeier 2016 am 10.12 - Großartige Show

 

NT-NECKARHAUSEN (sb). Unter dem Motto „Spotlight on beim TB Neckarhausen“ fand vor kurzem die Jahresfeier des TB Neckarhausen statt. Aufgrund eines überraschend großen Andrangs mussten die beiden Moderatorinnen Jennifer Wiesner und Vorstandsmitglied Nadine Braun mit der Anmoderation warten, bis auch in den letzten Ecken der Beutwanghalle nochmals nachbestuhlt war. Die folgenden 15 Aufführungen und Programmpunkte rechtfertigten das Zuschauerinteresse, denn mit sportlichen Höchstleistungen, kreativen und humorvollen Darbietungen, anspruchsvollen Showtänzen und einer Tombola, die dank der Sponsoren mit TV-Gerät, IT-Produkten und Co. ihresgleichen sucht, war alles dabei.

Die „MC Dancers“ eröffneten den Abend mit einer Mischung aus Ballett, Tanz und Akrobatik und begeisterten damit ebenso wie die folgende TBN-Showtanzgruppe. Denn Claudia Schmids „The cool Kids“ demonstrierten bei ihrem Kinoleinwand-Musical „Tom und Jerry werden berühmt“, dass Leistungsturnerinnen Akrobatik, Rhythmus, Tanz und Musik perfekt zusammenbringen können. Pressevorstand Steffen Erb ließ mit einer Bilder- und Filmschau auf einige Höhepunkte des Vereinsjahrs zurückblicken, darunter zahlreiche sportliche Erfolge, das Vereinssportfest, aber auch den Umzug der Geschäftsstelle in die Räumlichkeiten eines Neckarhäuser IT-Unternehmens oder den Gewinn des hochdotierten Stiftungspreises „Deutschlands integrierende Sportstadt“ der Stiftung Lebendige Stadt in Düsseldorf. Der Verein sprach den als Ehrengäste eingeladenen Flüchtlingen und Verantwortlichen des Arbeitskreises Asyl sowie den weiteren Partnern Dank für die Unterstützung bei der Integrationsarbeit aus. Die Gendai Budo-Sportler zeigten in einem Sketch, wie ältere Menschen mit Selbstverteidigungskünsten auch pöbelnde Jugendliche in ihre Schranken weisen können. Die TBN-Fireskippers rissen das Publikum anschließend mit einer Rope-Skipping-Show der Extraklasse mit. Lustig wurde es mit dem Strumpfhosentanz der Fußballdamen, bevor die Mountainbiker wieder Action auf die Bühne brachten und dabei gekonnt zeigten, dass sie beim Training offenbar bei den Rope-Skippern vorbeigeschaut hatten. Die Ehrungen der langjährigen Mitglieder nahm Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck vor der Pause und der Ausgabe der Tombola-Hauptpreise vor, begleitet von einer Bilderschau der zu Ehrenden. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Dorothee Elfert, Sabine Fischer, Gerhard Golker, Ralf Gropper, Markus Knöll, Jochen Müller und Carsten Städtler ausgezeichnet. Bereits 50 Jahre treu sind dem TBN Hans Bauknecht, Jürgen Feldmaier, Ulrich Häfner, Walter Schach und Peter Wenhardt.

Danach wurde es wieder sportlich hochkarätig, denn die DTL-Ligaturnerinnen, ergänzt um Spitzenturnerin Kim Ruoff, mehrfache Deutsche Jugendmeisterin des TBN, zeigten ihr Können am Schwebebalken und wurden anschließend von Talentschulleiterin Susanne Tittel nochmals für die Erfolge geehrt. Dass der Breitensportbereich ebenfalls turnerisch einiges zu bieten hat, demonstrierten „Elmar´s Turnmädels“. Nicht ganz so sportlich ging es bei den Fußballmännern zu, aber bei ihrem kreativen Sketch „Ein ganz normaler Spieltag“ blieb im Publikum kaum ein Auge trocken. Die Ligaturner traten als „The Green Man Group“ auf und begeisterten mit einer beeindruckenden Darbietung am Barren. Auf welche Weise sich die Prozedur des Duschens nach dem Sport bei Frauen und Männern voneinander unterscheidet, demonstrierten zum Abschluss die „Montags-Mädels“ in einem Sketch, in dem auch die beiden Moderatorinnen ihren „glänzenden“ Auftritt hatten, bevor mit den DJs Manuel und Steffen in die Nacht getanzt und gefeiert wurde. sb



Jahresfeier 2015 - "Viel erreicht - Gemeinsam" - Schreck bei der Jahresfeier

NT-NECKARHAUSEN (sb). Unter dem Motto „Viel erreicht – Gemeinsam“ fand vor Kurzem die Jahresfeier des TB Neckarhausen in der Beutwanghalle statt. Die Moderatorinnen und Vorstandsmitglieder Nadine Braun und Jenny Wiesner führten durch die 15 Aufführungen, bei denen es einen Schockmoment für die Sportler auf der Bühne und die Zuschauer im Saal gab: Mitten in der Reckvorführung der Ligaturner fiel der Strom aus und es wurde plötzlich dunkel in der Halle.

Als die Notbeleuchtung einsetzte, hingen die Turner noch immer am Reck, da ein unkontrolliertes Absteigen zu gefährlich gewesen wäre. Nach einer längeren Unterbrechung bewiesen die jungen Männer Improvisationstalent: Handy-Taschenlampen mussten als Bühnenbeleuchtung herhalten und anstatt zur Musik bewegten sich die Turner zum rhythmischen Klatschen der Zuschauer. Nach rund einer halben Stunde gingen die Lichter wieder an und das Showprogramm konnte fortgeführt werden. Die Showtanztruppe NH Teenies von Claudia Schmid choreographierte den Weg zu den Olympischen Spielen. Danach ging es weiter mit einem Auftritt der Jungenturner, gefolgt von technisch anspruchsvollen Vorführungen der Budo-Sportler. Die Mountainbiker machten mit ihrer akrobatischen Darbietung sogar den Rope-Skippern im Seilspringen Konkurrenz und die Freizeitturnerinnen duellierten sich im Schwarzlicht.

Die Ehrungen nahm Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck vor. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Tatjana Abendroth, Bernd Armbruster, Maria Asvany, Marianne Fux, Oliver Gansser, Gerd Micko, Ilona Renzler, Martin Riedel, Frank Stößer und Claudia Weber ausgezeichnet.

Da die Turntalentschule Neckar-Teck/TB Neckarhausen in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen feiert, freute sich Talentschulleiterin Susanne Tittel über den Besuch der Vize-Turngaupräsidentin Renate Weber, die sich beim Turnerbund für die ausgezeichnete Ausbildung der Talentschulkinder bedankte. Neben Kaderturnerinnen vom TBN, darunter die aktuelle Deutsche Meisterin der AK 13, Kim Ruoff, brachte sie weitere zur Bundesspitze gehörende Turnerinnen mit, die in der Talentschule ausgebildet wurden und am Stufenbarren Auszüge aus ihrem Repertoire zeigten.

Anschließend warf Pressevorstand Steffen Erb einen Blick zurück auf einige Ereignisse aus dem Vereinsjahr 2015, darunter das erste Rugby-Turnier, der Gewinn des Antenne-1-Dream-Team-Pokals und der Gewinn des Innovationspreises für das Flüchtlingsprojekt. Brodbeck überreichte dem Sprecher des Arbeitskreises Asyl, Manfred Fleck, wintertaugliche Trainingsausrüstung, die der Verein über den Deutschen Fußballbund für die Flüchtlinge bekommen hatte.

Die Kunstturnerinnen führten ihre „Himmlische Modenschau“ auf. Den Abschluss machten die Fußballer, die hinter einem Leintuch ihr „Kabinenfest“ feierten.




Außergewöhnliche Jahresfeier 2014 - Voller Erfolg


NTZ-Bericht hier

 

Abteilungen des TB Neckarhausen sorgten für ein beeindruckendes Programm – Langjährige Mitglieder ausgezeichnet

 

Eine Jahresfeier der besonderen Art erlebten die begeisterten Zuschauer und die über einhundert Mitwirkenden letzten Samstag in der ausverkauften Beutwanghalle. Nicht nur, weil mit dem letzten Auftritt der Schautanztruppe „Flying Ti’s“ eine Ära zu Ende ging. Sondern auch, weil die als Ehrengäste geladenen Flüchtlinge für weitere Highlights sorgten.

 

 

NT-NECKARHAUSEN (sb). Das Moderatorinnen-Duo Nadine Braun und Daniela Lutz eröffnete die an die „Wetten, dass . . .?“-Sendung angelehnte Show mit der Ankündigung einer Saalwette. Die Abteilung, die am Ende der Veranstaltung mit einem kurzfristig einstudierten Lied den lautesten Publikumsapplaus erhalte, gewinne einen Gutschein für den anschließenden Barbetrieb. Für den Programmauftakt dann aber zunächst die Nachwuchsliga-Leistungsturnerinnen aus der TBN-Talentschule. Der spektakuläre Auftritt am Schwebebalken versetzte die Zuschauer in Staunen.

Die „Drei Tenöre“ aus Syrien: Von links Mohammad, Ahmed und Dr. Hozan

Die Jüngsten vom Rope-Skipping folgten mit einer mitreißenden Show. Der medial auf Leinwand aufbereitete Rückblick auf die Veranstaltung „Trikots.Tradition.Zukunft“ mit Ralf Burkhart, der VfB-Traditionself und dem Vereinssportfest leitete stimmungsvoll auf einen weiteren Höhepunkt über. Denn als Folge des gemeinsam mit dem AK Asyl und Sven Noack veranstalteten Unternehmen „Integration-Kick“ im Sommer stiftete der Deutsche Fußballbund für die elf teilnehmenden Flüchtlinge original Nationalmannschaftstrikots, die der Vizepräsident des Württembergischen Landessportbundes den überraschten Sportlern stellvertretend für den DFB aushändigte. Heinz Thumm, Vertreter des Württembergischen Fußballverbands, überbrachte dem TBN zum Dank Fußbälle.

Gleich darauf begeisterten die B-Mädels der SG Grötzingen/Neckarhausen/Neckartailfingen als in Schwarzlicht getauchte „Strichmännchen“ zu „Stayin’ alive“. Humorvoll wurde es mit Diva (Anja Lutz) und Senta (Sandra Grill) und ihrem urkomischen „Sketch ohne Worte“.

Die anschließenden Ehrungen führte Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck gewohnt souverän durch. Auf der Leinwand sahen sich die zu Ehrenden mit Bildern ihrer Vereinsvergangenheit konfrontiert. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Britta Adt-Schwabe, Thomas Armbruster, Dietmar Gerwig, Ingrid Gonsior, Irene Hammer, Gerald Henzler, Silke Hirning, Heinz Lichner, Marlene Templ, Rosemarie Waldner. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft kommen Irmgard Gugel, Gerd Münzenmaier, Rolf Münzenmaier, Susanne Pfeiffer, Walter Schober, Rolf Stoll und Erich Wittlinger.

In der Pause wurden die Hauptpreise der Tombola vergeben, die es mit iPhone6, Fernseher, Elektrogeräten, BMW-Wochenende und weiteren Hochkarätern in sich hatte. Mit einer artistischen Vorführung der Mountainbiker und einem spektakulären Abgang von der Bühne ging es nahtlos weiter. Die Fortgeschrittenen der TBN Fire-Skipper hatten keine Mühe, das Publikum mit ihrer anspruchsvollen Show zu rhythmischem Klatschen und Szenenapplaus zu bewegen.

Humorvoll wurde es beim „Schachtla-Ballett“, bei dem die Herren-Fußballer zeigten, dass sie sich nicht nur elegant bewegen können – soweit das als „alte Schachtel“ möglich ist –, sondern auch in schwäbischer Mundart fit sind. Die aktiven Turnerinnen waren bei einem Relegationswettkampf der Deutschen Turnliga in Nordrhein-Westfalen, über einen weiteren Videoclip dennoch präsent. Dass in Neckarhausen auch exzellentes Männerturnen geboten wird, zeigten die aktiven Turner, die gemeinsam mit ihrem Turnnachwuchs in einem Zeitraffer sehr kreativ und kraftvoll „Zwischen Schule und Training“ pendelten.

Mit dem nach 15 Jahren letzten und wie jedes Jahr begeisternden Auftritt der überregional bekannten Schautanzgruppe Flying Ti’s wurde es emotional. Talentschulleiterin Susanne Tittel verabschiedete die ehemaligen Ligaturnerinnen, die sie vom Kinderturnen an begleitete, sichtlich bewegt. Beruflich, familiär beziehungsweise studienbedingt geben Anita Henzler, Annette Golinski, Judith Blessing, Vera Hoffmann, Nadine Braun und Lisanne Lichner den Staffelstab an die nächste Generation weiter, die wie die Flying Ti’s von Tanz- und Choreografietrainerin Claudia Schmid auf die Auftritte vorbereitet werden, sodass die Schautanz-Zukunft beim TBN weiterhin gesichert ist.

Krönender Abschluss des offiziellen Programms war die Saalwette. Fußballdamen, Fußballherren, Turnerinnen, die aktiven und AH-Turner – und: „Drei Tenöre“ aus Syrien fanden sich zum Gesangswettbewerb. Bei starker Konkurrenz holten sich Ahmed, Hozan und Mohammad mit einem traditionellen Lied aus ihrer Heimat unter frenetischem Beifall knapp den Sieg, ohne den Gutschein annehmen zu wollen. Bis spät in die Nacht wurde gemeinsam an der Bar bei bester Musik gefeiert.

 

Komm zur Jahresfeier 2014 - Samstag, 13.12.2014

 

Volles Haus und großartige Stimmung auf der Jahresfeier 2013


Galerie


Es gibt nicht viele Vereine, die Spitzensport bieten und zugleich über ein derart breites Sportangebot verfügen wie der Turnerbund aus Neckarhausen. In der bis auf den letzten Platz ausverkauften Beutwanghalle war dies am Samstagabend eindrucksvoll zu erleben. Das bunte und kurzweilige Programm beeindruckte nicht nur die zahlreichen Ehrenmitglieder und Ehrengäste. Unter ihnen befanden sich Thaddäus Kunzmann, Bürgermeisterin Claudia Grau, Ortsvorsteher Bernd Schwartz und weitere Ortschaftsräte. Mit behutsam weiterentwickeltem Konzept, bei dem erstmals mit Videoclips gearbeitet wurde, zündete der Verein ein wahres Feuerwerk an kreativen, teilweise sportartenübergreifenden Showeinlagen, gepaart mit sportlichen Spitzenleistungen. Das junge Moderatorenduo Nadine Braun und Martin Hölderle verstand es sehr geschickt, die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse des abgelaufenen Jahres humorvoll mit den anzukündigenden Darbietungen zu verbinden.

 

Den Auftakt machten die TBN Fire Skippers mit Rope Skipping vom Feinsten, gefolgt von der TBN Turn-Jugend, die unter der Choreographie von Claudia Schmid einen kreativen Showtanz „Die Clowns sind los“ aufführten. GenDai Budo präsentierten sich mit atemberaubenden JiuJitsu-Vorführungen, die Kraft und Technik kunstvoll vereinen, ließen dabei aber einiges zu Bruch gehen. Mit den Turn Teens, die als „Crazy Birds“ in Schwarzlicht getaucht tanzten und sangen, wurde es musikalisch, bevor die Moderatoren wieder zu sportlichen Höchstleistungen überleiteten. Die Mountainbiker zeigten einen Ausschnitt ihres Könnens bei einem Hindernisparcours, indem Hindernisse mit großer Gedchicklichkeit bewältigt wurden. Während die Ligaturnerinnen hinter dem Vorhang ihre Geräte aufbauten, sahen die Zuschauer einen professionell angefertigten Videoclip, der das Nachwuchsligateam des TBN beim Sieg im Finale um die Württembergische Meisterschaft in der STB-Liga sehr emotional auf die Leinwand brachte. Eine perfekte Überleitung zu den traditionellen Schwebebalkenvorführungen der Ligaturnerinnen, die mit Sprungeinlagen, z.B. Rückwärtssalto, den Atem anhalten ließen. Den Kreislauf brachte das Jedermannturnen mit einer stimmungsvollen Jakob-Sisters-Parodie in Schwung. Die bei Jahresfeiern traditionell wichtigen Ehrungen wurden von Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck erstmals mit medialer Begleitung durchgeführt. Auf der Leinwand wurden die zu Ehrenden mit Bildern ihrer Vereinsvergangenheit präsentiert, was bei den Älteren im Publikum Erinnerungen an frühere Zeiten weckte und auch die jüngere Generation fesselte. Für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt und zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Günter Birkmaier, Christof Blessing, Jochen Frank, Carmen Hagenloch, Marcus Heuschele, Gabi Kuhn, Erika Mai und Walter Schmidt. Für 50 Jahre Vereinstreue wurden Werner Bauknecht, Hermann Huss, Helmut Pfleiderer und Josef Tausch geehrt.

 

Nachdem die Gewinner der Tombola unter anderem iPhone 5, Flachbildfernseher, BMW-Wochenende, Restaurantgutscheine und eine Woche Ferienwohnung entgegennehmen durften, ging es mit den Ligaturnerinnen weiter, die am Stufenbarren ihr Können zeigten. Bei ihren Riesenfelgen nutzten sie die volle Deckenhöhe auf der Bühne aus. Danach wurde es wieder kreativ mit „Wellman & friends“. Die Fußballmänner als Frauen verkleidet, gemeinsam mit tanzbegeisterten jungen Frauen, die den Jungenpart darstellten, boten eine HipHop Performance, die andeutete, was im nächsten Videoclip kommen sollte. Die Fußballdamen hatten sich bei einem Projekt eines Pflegeproduktherstellers um ein Spiel gegen die DFB-Allstars beworben und waren nur knapp gescheitert. Hoffentlich lag das nicht daran, dass der Wettbewerb auf Männerteams ausgerichtet war, denn die Damen hatten sich die vom Veranstalter geforderten „Spielerfrauen“ kurzerhand bei den Turnern geholt und nach dem Motto „Wir haben Spielermänner“ einen kreativen und sehr anspruchsvollen Clip erstellt. Das sportartenübergreifende Projekt belegt, dass im TBN der Zusammenhalt zwischen den Abteilungen groß geschrieben wird. Die Fußballdamen zeigten nach dem Film, dass sie auch beim Schwimmen auf der Bühne eine gute Figur machen. Im vorletzten Programmpunkt zeigten die Turner mit „(K)ein ganz normaler Freitagabend in der Turnhalle“, wie es im Training zugehen kann, wenn die Männer in Jahre kommen und die Jugend das Kommando übernimmt. Einen würdigen Abschluss boten die Flying Ti´s, die vor kurzem noch als Ligaturnerinnen aktiv waren und seit teilweise 13 Jahren in immer neuer Besetzung von Claudia Schmid trainiert werden. Elegant gestylt und mit perfekter Choreografie gab es für den Showtanz „Business as usual“ begeisterten Applaus, der das Publikum zum Tanz bis in die späte Nacht animierte.

Jahresfeier2013.pdf

 


Sport und Show der Spitzenklasse bei der TBN-Jahresfeier

 

Bei der Jahresfeier des Turnerbundes Neckarhausen am 8. Dezember 2012 in der Neckarhäuser Beutwanghalle boten die Abteilungen des TBN wieder ein Programm der Extraklasse. Insgesamt neun abwechslungsreiche und ausschließlich von eigenen Kräften gestalteten Programmpunkte aus Turnen, Sport und Show bildeten einen kurzweiligen glanzvollen Jahresabschluss.
In seiner Begrüßung, die unter anderem auch Bürgermeisterin Claudia Grau, Ortsvorsteher Bernd Schwartz, sowie einigen Stadt- und Ortschaftsräten und zahlreichen Vereinsvertretern galt, ging Vorstandsprecher Gerhard Brodbeck auf die Ereignisse des zurückliegenden Jahres ein. Er betonte aber auch, dass der TBN dringend in eine neue Heizung im Sportheim und den Umkleiden investieren muss und die Stadt den im Sportstättenkonzept vorgesehenen Anbau an die Schulturnhalle mit feststehenden Geräten angehen solle.
Mit dem Dank an alle, die sich für den TBN engagieren, übergab Brodbeck das Mikrofon an das Moderatorenduo Stephanie Bahr und Martin Hölderle, die die rund 500 Zuschauer souverän durch das Programm führten und die kurzen Umbaupausen gekonnt überbrückten.
Den sportlichen Auftakt der Jahresfeier bildeten die TBN-Kader- und ligaturnerinnen am Stufenbarren. Die sechs Mädchen zeigten gekonnt Elemente aus ihrem Übungsrepertoire mit teilweise atemberaubenden Höchstschwierigkeiten. Weiter ging es mit dem Tanz „Let´s dance“ der Nachwuchsturnerinnen und anschließend demonstrierte eine große Rope-Skipping-Gruppe alles, was man mit einem oder mehreren Springseilen auf der Bühne machen kann. „Bodenständiges Turnen“ nannten die Jugendturner ihre akrobatischen Glanzleistungen am Boden. Es folgten die „Flying Tis“, die von Claudia Schmid geleitete Schauturngruppe der Ligaturnerinnen des TBN mit „The 6th sense“, einer perfekten Choreographie aus Hip Hop, Jazzdance und Turnelementen.
Mit der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder setzte Vorstandsmitglied Herbert Blessing das Programm fort. Für 50jährige Vereinszugehörigkeit wurden Gerhard Brodbeck, Bernfried Häfner, Herbert Häfner, Helga Henzler, Jörg Münzenmaier, Helmut Renzler, Ulrich Renzler und Oswald Röhrich mit der goldenen Ehrennadel des Turnerbundes ausgezeichnet und erhielten eine Urkunde und ein Erinnerungsgeschenk. Für 30jährige Mitgliedschaft ernannte der Vorstand die Mitglieder Michael Armbruster, Klaus Balbuchta, Stefan Bodenmüller, Ulrich Faiss, Margit Maasfeld, Knut Reuss, Karin Sautner, Jochen Schaible,  Christine Schober, Anke Seidel, Gerd Städtler, Heidi Städtler, Ute Steiner und Susanne Tittel zu Ehrenmitgliedern und verlieh ihnen eine Urkunde, sowie die silberne Ehrennadel.
Nach der Pause überraschte Stephanie Bahr einige Anhänger der Fußballabteilung, indem sie diese kurzerhand zu sich auf die Bühne rief um gemeinsam Improvisationstheater zu spielen. Heraus kam ein heiteres Märchen, das den Zuschauern kein Auge trocken ließ.
Gespenstisch ging es beim Auftritt der Turner zu. Mit dem Titel „Im Keller ist der Teufel los“ verbanden sie eine einzigartige Akrobatikschau mit Minitrampolin und mehreren Kästen.
Mit einem sportlichen Abschluss an Schwebebalken und Doppeltrampolin beendeten die Ligaturnerinnen das rundum gelungene Programm.
Die elf jungen Frauen glänzten mit turnerischen Höchstleistungen und präsentierten gymnastische und akrobatische Verbindungen vom Feinsten.
Eine sehr gut bestückte Tombola rundete die Veranstaltung ab und Manuel Falter legte im Anschluss noch einige Stunden zum Tanz und zur Unterhaltung auf.


Bildergalerie: "klick mich"

 


 

Begeisternde Jahresfeier des TB Neckarhausen am 10.12.2011

 

Gelungener Jahresabschluss

 

Bei der Jahresfeier des Turnerbundes Neckarhausen am Samstag, 10. Dezember in der Neckarhäuser Beutwanghalle boten die Abteilungen des TBN vor rund 450 Besuchern wieder ein Programm der Extraklasse. Insgesamt neun abwechslungsreiche und ausschließlich von eigenen Kräften gestaltete Programmpunkte aus Turnen, Sport und Show bildeten einen zweieinhalbstündigen glanzvollen Jahresabschluss.

Durch das Programm führte in diesem Jahr das Duo Martin Hölderle und Herbert Blessing, die es verstanden, neben der Moderation der einzelnen Programmpunkte dem Publikum den Verein mit seinen Strukturen, Leistungen und Sorgen näher zu bringen.


Zu Gast waren unter anderem Ortsvorsteher Bernd Schwartz, Pfarrer Baumann von der evangelischen Kirchengemeinde sowie einige Stadt- und Ortschaftsräte und Vertreter der örtlichen Vereine. „Roll up“ nannten die Turnmädchen ihre zum großen Teil selbst einstudierte Vorführung mit der sie das Programm eröffneten und sich verdienten Applaus einhandelten.


Hinter den „ Drei Fichten aus dem Zauberwald“ verbargen sich die Fußballer Timo Brenner, Kevin Bauknecht und Stefan Wörl, die zeigten, dass sie nicht nur auf dem Fußballplatz ihren Mann stehen können, sondern auch Ideen entwickeln, die ein Publikum begeistern. Zu zwei Hits zeigten sie eine schwungvolle Choreografie der Extraklasse.


Sportlich akrobatisch wurde es bei den Turnern – jungen Talenten und den Aktiven - mit ihrer Nummer „Youngsters versus Oldies“ an der Gerätekombination Barren und Minitrampolin mit einer Pyramide zum Abschluss ihrer „Turn“-Show. Die „Teenies“ aus der Talentschule der Turnerinnen gestalteten einen für sie vorstellbaren ganz „normalen“ Schultag nach einer Choreographie von Claudia Schmid mit tänzerischen und turnerischen Elementen.


Mit der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder setzten Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck und Vorstand Gerhard Golker das Programm fort. Für 50jährige Vereinszugehörigkeit wurden Ingrid Gansser, Helga Schmitting, Ernst Früh, Walter Hartlieb, Robert Huss, Roland Stöckle, Franz Wallisch mit der goldenen Ehrennadel des Turnerbundes ausgezeichnet und erhielten eine Urkunde und ein Erinnerungsgeschenk. Für 30jährige Mitgliedschaft ernannte der Vorstand die Mitglieder Rosemarie Federschmid, Theresia Gugel , Edeltraud Häfner , Olga Kaddatz, Petra Reuss, Waltraud Schober, Helga Waldner, Karin Waldner, Manfred Hoss, Stefan Licht, Giovanni Modica, Frank Müller, Kurt Renner, Volker Waldner, Bernd Weber zu Ehrenmitgliedern und verlieh ihnen eine Urkunde, sowie die silberne Ehrennadel des Turnerbundes.


Nach der Pause, in der die Hauptpreise einer gut bestückten Tombola verteilt wurden, präsentierten die Ligaturnerinnen von Trainer Boris Finsterbusch, die am Vormittag in der Relegation zur Regionalliga den Klassenerhalt perfekt gemacht hatten,  Höchstschwierigkeiten am „Zittergerät“ der Turnerinnen, dem Schwebebalken.


In textilen Schläuchen zeigte die Gymnastikgruppe aus der Ski- und Freizeitsportabteilung anschaulich wie Gymnastik auch ausgeübt und showmäßig dargeboten werden kann.


Flott und schwungvoll inszenierten die „Flying Ti`s“ unter dem Titel „Do the Charlston“ einen weiteren Höhepunkt der Jahresfeier. Sowohl turnerisch als auch tänzerisch in einer gelungenen Choreographie überzeugten die Turnerinnen bei diesem Auftritt.


Eine abteilungsübergreifende Angelegenheit der Fußballdamen und der TBN-Turner war der krönende Abschluss des Programms mit der auf den TBN umgeschriebenen Weihnachtsgeschichte, in der handelnde Personen des TBN und seines Umfeldes aufs Korn genommen wurden.


Alles in allem eine sehr gelungene Jahresfeier, bei dem die Besucher auf ihre Kosten gekommen sind.




Glanzvolle Jahresfeier 2010 des TB Neckarhausen

Jahresabschluss mit Spitzenprogramm in der Neckarhäuser Beutwanghalle

Bei der Jahresfeier des Turnerbundes Neckarhausen am 11. Dezember 2010 in der festlich geschmückten Neckarhäuser Beutwanghalle boten die Abteilungen des TBN ein Programm der Extraklasse. Acht abwechslungsreiche und ausschließlich von eigenen Kräften gestaltete Programmpunkte aus Turnen, Sport und Show bildeten einen glanzvollen Jahresabschluss.
In seiner Begrüßung, die unter anderem auch Oberbürgermeister Otmar Heirich, Ortsvorsteher Knapp, sowie einigen Stadt- und Ortschaftsräten und zahlreichen Vereinsvertretern galt, ging Vorstandsprecher Gerhard Brodbeck auf die sportlichen Höhepunkte des zurückliegenden Jahres ein.
Mit dem Dank an alle, die sich für den TBN engagieren, übergab Brodbeck das Mikrofon an Ulrich Salomon, der die rund 400 Zuschauer souverän durch das Programm führte und die kurzen Umbaupausen gekonnt überbrückte.
Den sportlichen Auftakt der Jahresfeier bildeten die TBN-Teenies, eine Gruppe Nachwuchsturnerinnen, die in ihrem Tanz „Wunschzettel ans Christkind“ glanzvolle Bodenturneinlagen präsentierten. Es folgten die „Black&White Fighters“ der Abteilung Budosport des TBN. Diese gemischte Mädchen- und Jungengruppe demonstrierte eindrucksvoll Elemente aus Jiu-Jitsu und ATK.
Beim Einmarsch der „Drachenreiter“ erinnerten die aktiven Turner an ihren Sieg beim diesjährigen Nürtinger Drachenbootrennen. Das Team turnte an Ringen, Pauschenpferd und auch mit Paddel und das ganze verpackt in eine einzigartige Choreographie. Es folgten die „Fire Skipper“ mit einer atemberaubenden Rope-Skipping-Schau und anschließend die aktiven Fußball Herren mit ihrer Überraschung, einem Sketsch dreier Männer auf der Herrentoilette des Oktoberfests. Hier blieb beim Publikum kein Auge trocken.
Mit der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder setzte Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck das Programm fort. Für 50jährige Vereinszugehörigkeit wurden Eugen Gansser und Ursula Renner mit der goldenen Ehrennadel des Turnerbundes ausgezeichnet und erhielten eine Urkunde und ein Erinnerungsgeschenk. Für 30jährige Mitgliedschaft ernannte der Vorstand die Mitglieder Ursula Buttgereit, Bruno Denzel, Andrea Eigel, Dirk Falter, Elke Gaisser, Elmar Hagenloch, Roland Henzler, Ursula Horn, Iris Keller, Günter Kronmüller, Werner Kuhn, Dora Laukenmann, Holger Lichtenfeld, Jürgen Maier, Eckhard Nix, Renate Nix, Rainer Plankenhorn, Erna Post, Manfred Ruppmann, Heinz Schäfer, Wolfgang Schindler, Erich Schraitle, Wilfried Stroh und Michael Stumpp zu Ehrenmitgliedern und verlieh ihnen eine Urkunde, sowie die silberne Ehrennadel.
Nach der Pause setzten drei Nachwuchsturnerinnen des TBN das Programm mit turnerischen Höchstleistungen auf dem Schwebebalken fort. Es folgten die „Flying Tis“, die von Claudia Schmid geleitete Schauturngruppe der Ligaturnerinnen des TBN mit „Radio TB eNergy“, einer absolut perfekten Choreographie aus Hip Hop, Jazzdance und Turnelementen, die das Publikum erstaunten.
Den krönenden Abschluss eines rundum gelungenen Programmes bildete die aktiven Fußball Damenmannschaft in ihrer Märchenstunde, in der sie die „wahre“ Geschichte vom Rotkäppchen und dem bösen Wolf gekonnt in Szene setzten und sich das begeisterte Publikum mit einem grandiosen Schlussapplaus bedankte. Eine sehr gut bestückte Tombola rundete die Veranstaltung ab und „DJ Arne“ legte im Anschluss noch einige Stunden zum Tanz und zur Unterhaltung auf.

Bildergalerie: "klick mich"

 


TBN-Jahresfeier 2009 mit Sport und Show der Spitzenklasse

Glänzender Jahresabschluss in der Neckarhäuser Beutwanghalle

Rund 450 Zuschauer waren am Samstag, 12. Dezember 2009 bei der traditionellen Jahresfeier des Turnerbundes Neckarhausen in der Beutwanghalle in Neckarhausen zu Gast und erlebten ein buntes Programm der Spitzenklasse.

Insgesamt neun Programmpunkte aus Turnen, Sport und Show, verbunden mit der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder, bildeten einen glanzvollen Jahresabschluss.
Durch das Programm führte in gewohnt bewährter Weise Friedbert Waldner, der es glänzend verstand, die Umbaupausen humorvoll und auch mit interessanten Neuigkeiten vom VfB zu überbrücken. Zu Gast waren unter anderem Oberbürgermeister Otmar Heirich, Ortsvorsteher Knapp, Schulleiter Kurt Buckmüller, sowie einige Stadt- und Ortschaftsräte und zahlreiche Vereinsvertreter.
Das Programm wurde von den TBN Teenies unter der Leitung von Claudia Schmid mit dem Titel „Finally Holidays“ eröffnet. In ihrem Tanz mit Turnelementen inszenierten die jungen Nachwuchsturnerinnen eindrucksvolle Urlaubsszenen. In einer einfallsreichen und klasse einstudierten Nummer zeigten die Fußballherren Tanzstile vom klassischen Ballett über Disco bis zu House und als Zugabe einen Apres Ski Hit, worüber sich das begeisterte Publikum köstlich amüsierte.
Volle Konzentration bewiesen die Männer und Frauen der Gruppe ATK, die spektakulär ihre Verteidigungstechniken passend zur Jahreszeit als Weihnachtsmänner in Szene setzten. Unter dem Titel „Jumpstyle“ rockten die Turner zu Klängen von Status Quo und präsentierten am Barren und weiteren, zum Teil exotischen Geräten, eine grandiose Turnshow.
Mit der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder setzte Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck das Programm fort. Für 50jährige Vereinszugehörigkeit wurden Bernd Gugel, Heinz Kneule und Siegfried Neubauer mit der goldenen Ehrennadel des Turnerbundes ausgezeichnet und erhielten ein Erinnerungsgeschenk. Für 30jährige Mitgliedschaft ernannte der Vorstand die Mitglieder Helmut Deyle, Hermann Falter, Holger Falter, Dieter Haase, Katharina Lemberger, Adolf Post, Jürgen Sterr und Heide Vollmer zu Ehrenmitgliedern und verlieh ihnen die silberne Ehrennadel.
Mit einem sportlichen Glanzpunkt setzten die in die 3. Bundesliga aufgestiegenen Ligaturnerinnen des TBN das Programm fort. Die acht Mädchen präsentierten zusammen mit ihrer Trainerin Annette Potempa an zwei Schwebebalken eine facettenreiche Choreographie mit zahlreichen turnerischen Höchstschwierigkeiten.
Unter dem Titel „Auf zum Apres Ski“ stimmte die Freizeitsportgruppe unter der Regie von Sabine Kleiß mit tollen Bildern und einer beeindruckenden Show auf die bevorstehende Wintersportsaison ein. Nach einer einzigartigen Verbandsligavorrunde mit zwölf Siegen zeigten die Fußballdamen unter der Leitung von Sandra Grill mit „You can dance“, dass sie nicht nur perfekt Fußball spielen können, sondern auch tanzen und feiern. Eine grandiose Schlussnummer zeigten einmal mehr die „Flying Tis“. Passend zum Titel „Wir wollen ein Spiel spielen“ inszenierten die Turnerinnen von Claudia Schmid tänzerisch in einer perfekt gelungenen Choreographie verschiedene Spiele.
Eine sehr gut bestückte Tombola rundete die TBN-Jahresfeier ab und „DJ Arne mit Praktikant Paddy“ legten im Anschluss noch einige Stunden zur Unterhaltung auf.

Bildergalerie: "klick mich"

 


TBN-Jahresfeier war ein glanzvoller Jahresabschluss 2008

Bei der Jahresfeier des Turnerbundes Neckarhausen am 13. Dezember 2008 in der Neckarhäuser Beutwanghalle boten die Abteilungen des TBN wieder ein Programm der Extraklasse. Insgesamt elf abwechslungsreiche und ausschließlich von eigenen Kräften gestalteten Programmpunkte aus Turnen, Sport und Show bildeten einen dreistündigen glanzvollen Jahresabschluss.

Rund 500 Zuschauer waren in der vollbesetzten Beutwanghalle zu Gast, als Rüdiger Hölderle die Begrüßung vornahm und gleich zur Eröffnung vier Rope-Skipperinnen mit einer fetzigen Seilshow auf die Bühne holte.
Es folgten die Ligaturnerinnen mit einer schauspielerisch eindrucksvoll inszenierten und mit zahlreichen Turnszenen gespickten Szene aus dem Märchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“.
Erstmals wurde der routinierte Conferencier Friedbert Waldner, der seit rund zwei Jahrzehnten die TBN-Jahresfeier moderiert und es vorzüglich versteht, die kurzen Umbaupausen mit viel Witz und Humor zu überbrücken, von Isabelle Gansser und Claudia Schmid unterstützt. Die beiden Mädchen gestalteten die Übergänge zwischen einzelnen Programmpunkten zum Teil sogar mit Videoeinspielungen und Tanzeinlagen.
Die B-Jugendfußballerinnen setzten das Programm mit einem Tanz zum Titel „Honey“ fort und die Mitglieder die jüngsten Abteilung des TBN, Budo-Sport, präsentierten gekonnt verschiedene Kampftechniken und zerbrachen zum Schluss sogar ganze Stapel Steine auf der Bühne.
Im Rhythmus zu „Lollipop“ zeigten Turnerinnen und AH-Turner eine flotte Gymnastik mit großen Gymnastikbällen und anschließend demonstrierte eine große Rope-Skipping-Gruppe alles, was man mit Seilen auf der Bühne so machen kann. Zum Klassiker „Ma Nama Na“ beendeten die aktiven Fußballherren in einer lustigen Nummer als singende Mülltonnen den ersten Programmteil.
Mit der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder setzte Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck das Programm fort. Für 50jährige Vereinszugehörigkeit wurden Alfred Bauknecht, Hermann Bauknecht, Arno Ellinger, Siegfried Henzler und Alfred Schober mit der goldenen Ehrennadel des Turnerbundes ausgezeichnet und erhielten eine Urkunde und ein Erinnerungsgeschenk. Für 30jährige Mitgliedschaft ernannte der Vorstand die Mitglieder Jürgen Falter, Peter Geiger, Sonja Haussmann, Wilfried Henzler, Michael Ischinger, Detlev Lau, Heike Pfeiffer, Irmgard Schilling und Sabine Weyand zu Ehrenmitgliedern und verlieh ihnen eine Urkunde, sowie die silberne Ehrennadel. Außerdem wurde Volker Henzler die bronzene Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes verliehen.
Nach der Pause setzten die Regionalligaturnerinnen des TBN das Programm mit turnerischen Höchstleistungen am Stufenbarren fort.
Zum Titel  „Matrix“ ließ sich die Frauenfußballmannschaft etwas ganz besonders einfallen und zeigte mit tollen Stroboskop- und Schwarzlichteffekten  aufwändig inszenierte Fußballszenen.
Gewohnt spektakulär war der Auftritt der aktiven Turner. Während sie zuerst gemächlich im Handstand über die Bühne schritten folgten sogleich atemberaubende akrobatische Sprünge am Minitrampolin und zum Abschluss bauten sie sich zu einer dreistöckigen Pyramide auf der Bühne auf.
Den krönenden Abschluss eines rundum gelungenen Programmes bildeten die Flying Ti´s mit „TBN-Race“, einer absolut perfekten Choreographie aus Hip Hop, Jazzdance und Turnelementen, die das Publikum erstaunten. Eine sehr gut bestückte Tombola rundete die Veranstaltung ab und „DJ Manuel Falter“ legte im Anschluss noch einige Stunden zur Unterhaltung auf.


 

www.dkk-online.eu