TBN-Hauptversammlung 2017

Es war eine besondere Hauptversammlung, die Gerhard Brodbeck, langjähriger Vorstandssprecher des TB Neckarhausen zum letzten Mal in seiner Funktion leitete. Zumal mit Marketingvorstand Gerhard Golker ein weiteres Grün-Weißes Urgestein aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl antrat. Entgegen einem in der Vereinslandschaft beklagten Trend ist die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung beim Turnerbund hoch. Alle Vorstandspositionen, darunter zwei weitere bislang vakante Posten, konnten nachbesetzt werden, so dass der behutsame Generationenwechsel nunmehr vollzogen ist.

Nach der Begrüßung und einem Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder berichtete Brodbeck von einem leichten Anstieg bei den Mitgliederzahlen auf aktuell 1.145. Er dankte den engagierten Mitgliedern und Unterstützern des Vereins, ohne die die erfolgreichen sportlichen und außersportlichen Aktivitäten nicht hätten bewerkstelligt werden können. Im Bereich der Kooperationen mit Kindergärten und Schulen sei man über Freiwilligendienstleistende und dem vielfach ausgezeichneten Flüchtlingsprojekt neue Wege gegangen. Er dankte Gerhard Golker besonders für seinen persönlichen Einsatz bei der Betreuung der „FSJ-ler“ und Pressevorstand Steffen Erb für das Engagement im Zusammenhang mit den Auszeichnungen und Förderpreisen. Auch finanziell sei das Vereinsjahr ordentlich verlaufen, wenngleich steigende Kosten sowie anstehende Investitionen den Verein vor Herausforderungen stellen werden. Deshalb sei es wichtig, dass sich die Abteilungen nicht als „Verein im Verein“ sehen, sondern als Teil einer Gemeinschaft die Vereinsziele gemeinsam verfolgen.

Anschließend berichteten die Abteilungen. Im Bereich weibliches Leistungsturnen und beim Ropeskipping sei man so erfolgreich gewesen wie nie zuvor. Die Turner befinden sich hingegen in einer Umbruchphase. Beim Frauenfußball stemme man sich gegen den Abstieg aus der Regionenliga und freue sich über die ausgezeichnete Nachwuchsentwicklung. Die Herrenmannschaft kämpfe um den Kreisliga A-Aufstieg. Die männliche Jugend habe wieder von der B-Jugend abwärts alle Teams zum Spielbetrieb gemeldet. Auch beim Mountainbike spüre man Zulauf auf dem erfolgreichen Weg in Richtung Rennsport. Für die sehr positive Aufnahme in den Verein bedankten sich die Rugby-Verantwortlichen. Es sei binnen kürzester Zeit gelungen, vier komplette Teams zu melden. Die Volleyballer freuten sich über Flüchtlinge, die die Teams regelmäßig bereichern. Auch der Budosport entwickle sich gut. Die Berichterstattung über die Auszeichnung als Dojo (Kampfsportschule) des Jahres habe man positiv gespürt. Die Vereinsjugend habe sich wieder stärker organisiert. Den erstmals durchgeführten „TBN-Schnuppertag“ wolle man verstetigen. Anschließend ehrte Brodbeck für 10 Jahre Mitgliedschaft die Vereinsmitglieder Nadine Braun, Christine und Rüdiger Erpenbach, Mark Failenschmid, Annette Golinski, Robin Gosch, Susanne Henne-Wink, Andrea Henzler, Nicolai Hopp, Daniel Hornsberger, Adriano Ianuzzi, Vanessa Kaiser, Bernd Kern, Sonja Krämer, Christel Lanitz, Ute Pflamminger, Andreas Schad, Elke Stauber-Micko und Sibylle Steger.

Vor dem Wahlmarathon wurde es emotional, als Herbert Blessing, ehemaliger Vorstand und langjähriger Weggefährte der beiden, Gerhard Brodbeck und Gerhard Golker mit einer rührigen und pointierten Rede unter lang anhaltendem Applaus in den verdienten „Vereinsunruhestand“ verabschiedete. In ihren Vorstandsämtern bestätigt wurden anschließend Nadine Braun (Veranstaltungen), Steffen Erb (Öffentlichkeitsarbeit) und Dorothea Jooss (künftig Verwaltung). Neu in das Vorstandsteam gewählt wurden Jens Bauknecht (Wettkampfsport), Sven Noack (Marketing), Linda Salomon (Finanzen) und Bernd Weber (Technik). Er folgt Bernd Kern nach, der sich aus Zeitgründen nicht mehr zur Verfügung stellte. Anschließend läutete Brodbeck ein letztes Mal den gemütlichen Teil des Abends ein.






TBN-Hauptversammlung 2016

90 Mitglieder durfte die Vorstandschaft um Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck kürzlich im TBN-Vereinsheim Beutwanggastronomie zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Nach einem Gedenken an die im Jahr 2015 verstorbenen Mitglieder ging Brodbeck auf die Mitgliederzahlen ein. Um elf Personen auf 1113 Mitglieder habe die Zahl zum Jahresende abgenommen, aktuell zähle man aber wieder 1133 Mitglieder. Erfreulich sei, dass der Anteil von Kindern und Jugendlichen an den Mitgliedern ansteige. Auch finanziell sei das letzte Jahr gut verlaufen. Dies sei den vielen engagierten Mitgliedern, Förderern und Sponsoren des Vereins zu verdanken, die sich tatkräftig und finanziell an den sehr gut besuchten Veranstaltungen eingebracht haben, so Brodbeck weiter. Die traditionellen Veranstaltungen Jugendnachmittag und Jahresfeier seien sehr gut besucht und erfolgreich gewesen. Dasselbe gelte für das Vereinssportfest, bei dem das „Unternehmen: Integration-Kick“ fortgesetzt worden sei. Der Einsatz des Vereins sei im Bereich der Integration gemeinsam mit den Partnern vorbildlich. Mit dem bundesweit einmaligen Integrationsprojekt, u.a. mit dem Modellprojekt Freiwilliges Soziales Jahr Sport (FSJ Sport) durch einen Geflüchteten, sei man mit dem Innovationspreis des Schwäbischen Turnerbunds und der Sportregion ausgezeichnet worden und habe ein großes Medienecho erfahren. Derzeit plane man die Fortsetzung und werde dieses über ein Freiwilliges Soziales Jahr Sport und Schule mit der Mörikeschule ergänzen.

Auch sportlich sei das Jahr erfolgreich verlaufen, auch wenn der Wiederaufstieg der Fußball-Herren nicht geglückt sei. Allerdings zeigten zahlreiche Erfolge im Rope-Skipping, Mountainbike, Budo und im Kunstturnen, dass der TBN im Wettkampfsport sehr gut aufgestellt sei. Auch das Breitensportangebot, darunter die Gesundheitskurse, stehe auf soliden Beinen. Brodbeck verwies in diesem Zusammenhang auf den Bedarf an zusätzlichen Umkleidekabinen und einer neuen Heizungsanlage sowie auf das von der Stadt derzeit offenbar auf Eis gelegte Projekt Neubau einer Turnhalle mit feststehenden Geräten. Schließlich wies Brodbeck darauf hin, dass durch den Verkauf des Bauhofs ein Umzug der Geschäftsstelle zur Mitte des Jahres hin anstehe, man aber bereits zwei Angebote habe.

Anschließend berichteten die Abteilungsleitungen von zum Teil großen sportlichen Erfolgen, wie dem Durchmarsch des zweiten Damenturnteams in die Oberliga oder Erfolge bei regionalen, Baden-Württembergischen oder sogar Deutschen Meisterschaften in verschiedenen Sportarten. Hier ragte vor allem Turnen, Rope Skipping und Budo hervor, aber auch die Mountainbiker verstärken ihre Wettkampfteilnahmen und verzeichnen zunehmende Erfolge. Der im letzten Jahr in den Verein aufgenommene Rugbysport wird sehr gut angenommen. Auch die Fußballdamen sind nach einem Jahr der Konsolidierung wieder gut aufgestellt und in der Regionenliga etabliert, die Fußballherren kämpfen erneut um den Aufstieg in die Kreisliga A.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer, die eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigten und der Entlastung des Vorstands wurden folgende Mitglieder für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt:

Sabine und Denise Brodbeck, Bianca Elze, Steffen Erb, Monika und Ralf Griesinger, Lisanne Klingler, Ilona und Peter Maier, Christine Müller, Steffen Preuß, Rolf Schütz, Susanne Weiß.

Vorstandsmitglieder standen in diesem Jahr nicht zur Wiederwahl, eine Person für den Vorstand im Bereich Veranstaltungen ist beim Turnerbund noch vakant. Auch im Bereich der Abteilungsleitungen gab es keine Änderungen. Lediglich die Bereichsleitung Wettkampfsport Turnen weiblich wurde von Talentschulleiterin Susanne Tittel für die im letzten Jahr in die Vorstandschaft aufgerückte Dorothea Jooss übernommen. Bevor der offizielle Teil der Versammlung geschlossen wurde, beschloss die Hauptversammlung auf Antrag aus der Vorstandschaft angesichts der zurückgehenden Aktivitäten des Skisports beim Turnerbund eine Eingliederung der bisher selbständigen Abteilung Ski in die Abteilung Freizeitsport.

TBN-Hauptversammlung 2015

Fast 90 Mitglieder sowie Ortsvorsteher Bernd Schwarz durfte Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck im TBN-Vereinsheim im Beutwang zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Schwartz bedankte sich nach einer kurzen Begrüßung beim Turnerbund, der den Ortsteil nicht nur durch herausragende sportliche Erfolge, sondern auch aufgrund seines vorbildlichen Engagements im Bereich der Integration weit über die regionalen Grenzen bekannt gemacht habe.

Nach einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder ging Brodbeck auf die Mitgliederzahlen ein. Mit 1127 habe man zum Jahresende per Saldo zwar fünf Mitglieder verloren, aktuell zähle der aber bereits wieder 1147 Mitglieder. Finanziell sei das letzte Jahr gut verlaufen. Dies sei den vielen engagierten Mitgliedern, Förderern und Sponsoren des Vereins zu verdanken, die sich tatkräftig und finanziell an den sehr gut besuchten Veranstaltungen eingebracht haben, so Brodbeck weiter. Die Veranstaltungen Trikots.Tradition.Zukunft, Vereinssportfest mit dem „Unternehmen: Integration-Kick“, Jugendnachmittag und Jahresfeier seien sehr gut gewesen.

Sportlich habe man das erste Damenteam aus der Fußball-Oberliga zurückziehen müssen und auch die Männer habe es mit dem Abstieg in die Kreisliga B leider erwischt. Allerdings zeigten zahlreiche Erfolge im Rope-Skipping, Mountainbike, Budo und im Kunstturnen, dass der TBN im Wettkampfsport sehr stark sei. Auch das Breitensportangebot, darunter die Gesundheitskurse, sei ausgezeichnet.

Nach dem Hinweis, dass die in Planung befindliche Turnhalle mit feststehenden Turngeräten für Neckarhausen in den vergangenen Monaten stark in der Presse vertreten gewesen sei, übergab Brodbeck zunächst das Wort an Ortsvorsteher Schwartz, der über den aktuellen Stand aus Ortschafts- und Gemeinderat informierte. Brodbeck bedankte sich bei Schwartz für die starke Unterstützung und wies ergänzend darauf hin, dass man sich in diesem Zusammenhang auch mit Umbau- und Renovierungsarbeiten am bereits bestehenden Gebäudekomplex beschäftigen wolle.

Nach den Berichten aus den Abteilungen, bei denen sich auch erstmals die neu im Verein aufgenommenen Rugby-Verantwortlichen vorstellten, und der Entlastung des Vorstandes wurden folgende Mitglieder für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt:

Joachim Baer, Kevin Bauknecht, Thomas Blessing, Jens Braun, Timo Brenner, Elvira, Gerhard und nikolaus Epp, Carsten Fliegner, Heinz Gugel, Andrea Höck, Rüdiger Hölderle, Thomas Keinath, Markus Keller, Tobias Klingler, Andreas Kommritz, Margarete Krämer, Antje Micklitz, Caroline Rittler, Katharina Salkowski, Linda Salomon, Dominik Stickel, Hanna Stuffer, Klaus Tribensky, Dominik Waldner und Stefan Wörl.

Einen ganz besonderen Dank für ihre Tätigkeit richtete Brodbeck an Daniela Lutz und Jens Bauknecht, die ihre Vorstandsämter im Verein aus privaten und beruflichen Gründen zur Verfügung stellten, dem Verein aber eng verbunden bleiben. Beim anschließenden Wahlmarathon wurden die Vorstände  Nadine Braun, Gerhard Brodbeck, Steffen Erb, Gerhard Golker und Bernd Kern in ihren Ämtern bestätigt. Für den ausscheidenden Jens Bauknecht, der sich in den letzten Jahren für den Bereich Wettkampfsport verantwortlich zeichnete, konnte Dorothea Jooss gewonnen werden. Ebenfalls wurden die Kassenprüfer Martin Ebinger, Marc Steiner und Hans-Dieter Höss sowie die Abteilungsleitungen Christian Schmid (Turnen männlich), Ingrid Gansser (Turnen), Marc Steiner (Budo), Andreas Henzler (Fußball männlich), Elmar Ströbele (Fußball weiblich), Ute Pflamminger (Ski- und Freizeitsport) und Petra Henzler (Volleyball) in ihren Ämtern bestätigt.



TBN-Hauptversammlung 2014

Sehr gut besuchte Hauptversammlung - TB Neckarhausen plant Großveranstaltung im Sommer

 

Die stolze Anzahl von 97 Mitgliedern durfte Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck am 28.März im TBN-Vereinsheim im Beutwang zur Jahreshauptversammlung des Turnerbundes begrüßen. Nach einem Gedenken an die im Jahr 2013 verstorbenen Mitglieder ging Brodbeck auf die Mitgliederzahlen ein. Mit 1131 Mitgliedern habe man die Vorjahreszahl in etwa gehalten. Erfreulich sei, dass der Anteil der Kinder und Jugendlichen nochmals deutlich angestiegen ist. Auch finanziell sei man zufrieden. Dies sei den vielen engagierten Mitgliedern und Förderern des Vereins zu verdanken, die sich tatkräftig an den sehr gut besuchten Veranstaltungen wie Jahresfeier, Jugendnachmittag oder Stadtfest eingebracht haben, so Brodbeck weiter. Der TBN sei auch sportlich sehr gut aufgestellt.Zahlreiche Erfolge im Wettkampfbereich über alle Sportarten hinweg zeigten, dass der TBN ein gutes Breitensportangebot hervorragend mit Wettkampfsport kombinieren könne. Den zahlreichen Übungsleiterinnen und – leitern spreche er einen großen Dank aus. Das große Engagement sei auch nötig, wenn es darum gehe, die geplanten Vorhaben im Bereich der Sportstätten des Vereins in Angriff zu nehmen. So sei klar, dass der sehr erfolgreiche Turnbereich dringend eine Halle mit feststehenden Geräten benötige, um das Turnen auf Wettkampfniveau in Neckarhausen, wo der TBN als einziger Verein in Nürtingen Wettkampfturnen anbiete, halten zu können. Aber auch am Stadion müsse man dringend  „Hand anlegen“. Nach den Berichten aus den jeweiligen Abteilungen und der Entlastung des Vorstandes wurden folgende 18 Mitglieder für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt: Ina Armbruster, Florian Ebinger, Stephanie Fischer-Stückle, Raphaela Gugel, Margarete Höck, Florian Horn, Jürgen Jetter, Anja Lutz, Stephan Papenfuß, Alexandra Rahn-Schall, Claudius Roth, Jens Ruopp, Renate Sauber, Bernd Schall, Sarah Schollenbauer, Vanessa Staub, Herbert Stöferle und Kerstin Ströbele. Einen ganz besonders herzlichen Dank richtete Brodbeck an Markus Knöll und Herbert Blessing, die Ihre Vorstandsämter im Verein zur Verfügung stellten. Knöll übergab den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit nach 10 Jahren bereits im letzten Jahr an Steffen Erb. Blessing gehörte dem Vorstand Jahrzehnte an, zuletzt zeigte er sich für den Freizeit- und Gesundheitssport verantwortlich. Beide treten aus privaten bzw. beruflichen Gründen kürzer, bleiben dem Verein aber eng verbunden. Spontan erklärten sich mehrere verdiente TBN-Mitglieder auf Anregung Blessings bereit, sich regelmäßig zu kleineren Erhaltungstätigkeiten zu treffen. Den von Blessing geleiteten Bereich übernimmt die neu in den Vorstand gewählte Nadine Braun, Vereinsmitglied von Klein auf. Brodbeck dankte auch Anke Seidel, die die Geschäftsstelle 12 Jahre lang ganz wesentlich mit Ihrem Einsatz geprägt habe. Für die Abteilung Budosport wurde mit Marc Steiner ein neuer Leiter gewählt. Abschließend stellte Erb die im Sommer geplante Großveranstaltung „Trikots.Tradition.Zukunft“ vor. Man habe das Glück, mit Ralf Burkhart einen positiv verrückten, überregional bekannten Trikotsammler in den Reihen zu haben. Nachdem man den VfB Stuttgart von der Idee habe begeistern können, die Trikots vergangener Tage mit den damaligen Spielern zusammenzubringen, werde es am 19. Juli in Neckarhausen ein Spiel der VfB Stuttgart-Traditionself gegen die regionalen „Neckartal-Legenden“ geben. Parallel dazu werden die Schätze des Trikotmuseums in einem dank Sponsoren würdigem Rahmen in der Beutwanghalle erstmals ausgestellt. Für die Bewältigung eines solchen Ereignisses warb Erb um die gewohnt tatkräftige Unterstützung aus den Reihen des Vereins. Dies gelte umso mehr, als die Veranstaltung mit einem größeren Rahmenprogramm an das traditionelle und auch für Nichtmitglieder offene Vereinssportfest am 20. Juli angebunden sei, während dessen die Ausstellung des Trikotmuseums geöffnet bleibe.

 

TBN-Hauptversammlung 2013

Bei der ordentlichen Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen, die am 22. März 2013 im TBN-Sportheim Im Beutwang stattfand, standen Neuwahlen, sowie die Gründung der Abteilung Frauenfußball im Mittelpunkt.

Mit der Ehrung verstorbener Vereinsmitglieder eröffnete Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck die von 84 Mitgliedern gut besuchte Hauptversammlung des Turnerbundes. Im allgemeinen Bericht ging er zuerst auf die Mitgliederstatistik ein, die im Jahr 2012 117 Aus- und 66 Eintritte zu verzeichnen hatte und zum Jahresende 1138 Mitglieder zählte.

Eine hohe Fluktuation der Mitglieder zeige, so Brodbeck, dass die Bindung an den Verein nicht mehr so bestehe, wie dies sich die Altvorderen bei der Gründung gedacht hatten. Der fünfköpfige Vorstand, sowie der Gesamtausschuss habe regelmäßig getagt und notwendige Entscheidungen getroffen. Vom Hauptverein wurden wieder viele Veranstaltungen wie Vereinssportfest, Jungendnachmittag und Jahresfeier, sowie eine Tanzveranstaltung durchgeführt. Auch sportlich gab es – vor allem bei den Frauen - große Erfolge zu vermelden.

Im wirtschaftlichen Bereich beklagte Brodbeck Probleme mit der in die Jahre gekommenen Heizung und weiterer technischer Anlagen. Gerhard Brodbeck trug auch den Kassenbericht vor und dankte zum Schluss allen Vereinsmitarbeitern, Partnern und Sponsoren.

Berichte der Abteilungsleiter

Ingrid Gansser und Markus Ruoff berichteten vom lückenlosen Sportangebot vom Kleinkind bis zu den Senioren, die bei den Turnerinnen von überwiegend lizenzierten Übungsleitern betreut werden. Im Wettkampfsport gab es zahlreiche Erfolge aufzuzählen, unter anderem die Baden-Württembergische Meisterschaft von Sarina Maier, die auch im Bundeskader der Turnerinnen vertreten ist.

Der Abteilungsleiter Turnen Männer, Christian Schmid, berichtete von guten Platzierungen auf Landesebene und den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Ein Höhepunkt war das Schwäbische Landesturnfest in Heilbronn, sowie die Teilnahme an vielen außerturnerischen Veranstaltungen.

Von der bis dato führungslosen Fußballabteilung blickten Steffen Schmid, Holger Finkenstein, Michael Gerwig und Elmar Ströbele auf ein durchwachsenes Jahr 2012 zurück. Die Abteilung Ski- und Freizeitsport gliedert sich in drei Gruppen, so Walter Schmidt, wobei Mountainbike mit mittlerweile 21 aktiven Bikern an mehreren Straßen- und Geländerennen, sowie Gebirgstouren teilnahm.

Zwei Mannschaften hat die Volleyballabteilung, so deren Sprecher Detlev Nossack und im Budosport fanden unter anderem Deutsche Meisterschaften und überregionale Lehrgänge in Neckarhausen statt, bei denen die Gastgeber mit mehreren Titeln glänzten, berichtete deren Sprecher Marc Steiner. Abschließend ließ Rüdiger Hölderle den Jugendnachmittag der Gesamtjugend Revue passieren.

Es folgte der von Marc Steiner vorgetragene Bericht der Kassenprüfer, welcher dem Vorstand eine tadellose Kassenführung bescheinigte. Eugen Gansser dankte der Vereinsleitung und beantragte die Entlastung des Vorstandes und des Gesamtausschusses, welche von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

Ehrungen

Für zehnjährige aktive Mitgliedschaft und Mitarbeit im Turnerbund dankte der Vorstand den Mitgliedern Olaf Bauer, Anja Glöckner, Sandra Grill, Martin Hölderle, Tanja Moser, Ulrich und Ursula Salomon und überreichte ihnen die bronzene Ehrennadel des TBN.

Gründung der Abteilung Frauenfußball

Seit Jahren wird unter dem Dach der TBN-Fußballabteilung auch Frauenfußball gespielt. In den zurückliegenden Monaten wurden bereits organisatorische Änderungen umgesetzt, um die Fußballabteilung in zwei Abteilungen zu organisieren. Der Hauptversammlung oblag es, den förmlichen Beschluss zur Gründung der Abteilung Frauenfußball zu fällen, was auch einstimmig beschlossen wurde.

Neuwahlen

Bei den Neuwahlen stand der komplette Vorstand zur Wahl. Von den bisherigen fünf Vorstandsmitgliedern stellten sich Jens Bauknecht, Gerhard Brodbeck und Gerhard Golker wieder zur Wahl. Mit Steffen Erb, Bernd Kern und Daniela Lutz konnten drei Mitglieder gewonnen werden, die sich für ein Amt im Vorstand zur Wahl stellten. Unter der Leitung von Christian Schmid beschloss die Versammlung einstimmig, die Anzahl der Vorstandsmitglieder auf sieben Personen festzulegen. Alle sechs Kandidaten wurden jeweils einstimmig für zwei Jahre in den Vorstand gewählt. Außerdem erklärte sich Herbert Blessing dazu bereit, für ein weiteres Jahr kommissarisch im Vorstand mitzuwirken, was die Versammlung einstimmig unterstützte.

Außerdem wurden Martin Ebinger, Hans Dieter Höss und Marc Steiner zu Kassenprüfern gewählt und die Abteilungsleiter Christian Schmid (Turnen männlich), Andreas Henzler (Fußball Männer), Elmar Ströbele (Frauenfußball), Ute Pflamminger (Ski- und Freizeitsport), Petra Henzler (Volleyball), sowie Rüdiger Hölderle (Jugendleiter), Silja Weiss (Jugendsprecherin) und Tim Sachsenmaier (Jugendsprecher) bestätigt.

Die Abteilung Budo wird von einem Gremium geleitet und die Abteilung Turnen weiblich ist derzeit ohne Abteilungsleitung.

Unter dem Punkt Verschiedenes informierte Herbert Blessing über das bevorstehende Jahresprogramm des TBN und mahnte alle Mitglieder zur Teilnahme und zur Unterstützung der Vereinsveranstaltungen. Nach der Abwicklung der Tagesordnung beschloss Gerhard Brodbeck die Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen.

 


TBN-Hauptversammlung 2012

Die ordentliche Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen fand am 30. März 2012 im Sportheim Neckarhausen statt und war trotz des Kernthemas Beitragsanpassung mit nur 50 Mitgliedern schwach besucht. Die neuen Mitgliedsbeiträge wurden mit großer Mehrheit beschlossen, aber ehrenamtliche Funktionäre fehlen.
Mit der Ehrung der im vergangenen Jahr verstorbenen neun Vereinsmitglieder eröffnete Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck die diesjährige ordentliche Hauptversammlung des Turnerbundes. Im allgemeinen Bericht ging er zuerst auf die Mitgliederstatistik ein, die im Jahr 2011 eine Zunahme um 37 Personen aufwies und am Tag der Versammlung insgesamt 1210 Mitglieder zählte.
Sportlich ist der Turnerbund gut aufgestellt. Sowohl im Wettkampf- als auch im Freizeit- und Gesundheitssport braucht sich der TBN hinter keinem anderen Verein verstecken. Dies sei in erster Linie der Verdienst vieler engagierter Trainer, Übungsleiter und Betreuer, betonte Brodbeck und sprach ihnen seinen Dank aus. Ganz besondere Anerkennung habe Iris Münzenmaier verdient, die viele Jahre als Übungsleiterin im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbereich gewirkt und maßgeblich das Kurswesen mit aufgebaut habe. Sie hat im letzten Jahr die Verantwortung abgegeben.
Aus dem wirtschaftlichen Bereich berichtete Brodbeck, dass sich das Sportheim mit dem aktuellen Pächter sehr gut entwickelt habe und angenommen werde. Jedoch zeigen die Wärmeversorgung und auch die Umkleiden deutliche Alterserscheinungen, die kurzfristig angegangen und behoben werden müssen. Zum Abschluss appellierte Brodbeck an die Versammlung, Vorstandsnachwuchs zu suchen, da zum einen das aktuelle Vorstandsgremium verjüngt und ergänzt werden muss und zum anderen einzelne Vorstandsmitglieder im kommenden Jahr nicht mehr kandidieren würden.

Berichte der Abteilungsleiter
Aus der Turnabteilung Frauen berichtete Ingrid Gansser vom allumfassenden Angebot des Freizeitsports und Markus Ruoff von den Erfolgen im Wettkampfsport. Unter anderem erwähnte er, dass in der Talentschule mittlerweile 85 Mädchen trainieren und je eine Württembergische und Baden-Württembergische Meisterschaft erkämpft wurden. Die Turner hatten 2011 das erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte, so Abteilungsleiter Christian Schmid. Die Erfolge umfassen unter anderem den Staffelsieg in der Bezirksliga und zwei Württembergische Meistertitel im Mehrkampf.
Für die Fußballabteilung blickte der Spielleiter Frauen, Elmar Ströbele, auf das zurückliegende Jahr zurück. Die erste Herrenmannschaft unterlag in der Relegation und stieg in die Kreisliga B ab. Die Frauen hingegen holten die WFV-Meisterschaft und nahmen am DFB-Pokal teil. In der Jugend sind im weiblichen Bereich drei Jugenden besetzt und bei den Jungs, so Jugendleiter Michael Gerwig, sieht es von den Bambinis bis zur sehr erfolgreichen E-Jugend wieder gut aus.
In der Abteilung Ski- und Freizeitsport, so Ute Pflamminger, gibt es einige neue Ski- und Snowboardlehrer und die sehr aktive Mountainbikegruppe hat sich in Eigenleistung einen Trainingsplatz hergerichtet. Anschließend trug Detlev Nossack den Bericht der Volleyballabteilung vor und Gesamtjugendsprecher Rüdiger Hölderle blickte auf die Jugendveranstaltungen zurück.
Es folgte der von Martin Ebinger vorgetragene Bericht der Kassenprüfer, welcher dem Vorstand eine tadellose Kassenführung bescheinigte. Eugen Gansser dankte der Vereinsleitung und beantragte die Entlastung des Vorstandes und des Gesamtausschusses, welche von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

Neuwahlen
Bei den Neuwahlen wurden Martin Ebinger, Hans-Dieter Höss und Marc Steiner zu Kassenprüfern gewählt. Der offene Posten im Vorstand konnte genauso wenig besetzt werden, wie die Abteilungsleiter der Abteilungen Fußball und Budo, sowie der Gesamtjugendleiter und die Gesamtjugendsprecherin.
 
Neufestsetzung der Mitgliedsbeiträge
Die TBN-Mitgliedsbeiträge wurden zuletzt im Jahr 2003 angepasst. Der Ausschuss schlug deshalb der Hauptversammlung vor, eine Erhöhung entsprechend der Steigerung des Verbrauchspreisindexes durchzuführen und auch zukünftig die Mitgliedsbeiträge auf Basis der Entwicklung des Verbrauchspreisindexes festzulegen. Nach kurzer Diskussion wurden die Vorschläge angenommen und eine neue Beitragsordnung beschlossen. Weiterhin wurden zwei Anträge angenommen, die eine organisatorische Änderung im Bereich Fußball und den Abteilungen allgemein betreffen.
Nach der Abwicklung der Tagesordnung beschloss Gerhard Brodbeck mit dem Dank an alle engagierten Mitglieder die Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen.


TBN-Hauptversammlung 2011

Bei der ordentlichen Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen, die am 25. März im TBN-Sportheim Im Beutwang stattfand, standen Berichte und Neuwahlen im Mittelpunkt.
Mit der Ehrung verstorbener Vereinsmitglieder eröffnete Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck die von 59 Mitgliedern besuchte Hauptversammlung des Turnerbundes. Im allgemeinen Bericht ging er zuerst auf die Mitgliederstatistik ein, die im Jahr 2010 110 Aus- und 107 Eintritte zu verzeichnen hatte und zum Jahresende 1152 Mitglieder zählte. Der fünfköpfige Vorstand, sowie der Gesamtausschuss habe regelmäßig getagt und notwendige Entscheidungen getroffen. Obwohl der Vorstand nicht komplett ist und auch Abteilungsleiter fehlen, wurden die Hauptveranstaltungen wie Vereinssportfest, Jungendnachmittag und Jahresfeier erfolgreich durchgeführt. Auch sportlich gab es – vor allem beim weiblichen Geschlecht - große Erfolge zu vermelden. Die Fußballfrauen wurden Meister in der Verbandsliga und Bezirksliga und stiegen in die nächst höheren Klassen auf. Außerdem gewannen sie die Württembergische Hallenmeisterschaft, wurden auf dem Feld zweiter und kamen im DFB-Pokal bis in die zweite Hauptrunde. Die Turnerinnen absolvierten drei Wettkämpfe in der 3. Bundesliga, wo sie allerdings in die Relegation mussten. Im Bereich Freizeitsport, so Brodbeck, ist Inge Ansorg nach jahrzehntelangem sehr erfolgreichem Wirken in den Übungsleiter-Ruhestand getreten. Die von ihr gegründete und bis 2010 geleitete Seniorenturngruppe wurde an ein vierköpfiges Übungsleiterteam übergeben.
Im wirtschaftlichen Bereich wurde zum 1. April ein Pächterwechsel vollzogen. Die Beutwang Gastronomie GbR hat jetzt das Sportheim übernommen. Gerhard Brodbeck trug auch den Kassenbericht vor und dankte zum Schluss allen Vereinsmitarbeitern, Partnern und Sponsoren.

Berichte der Abteilungsleiter
Ingrid Gansser und Markus Ruoff berichteten von der Teilnahme der Turnerinnen an zahlreichen Wettkämpfen bis in die internationale Ebene. Die erste Mannschaft wurde sechster in der 3. Bundesliga und musste in die Relegation, wo der Klassenerhalt leider versagt blieb. Allgemein hat die Turnabteilung ein lückenloses Sportangebot für jedes Alter und jede Leistungsstufe, das vorrangig von lizenzierten Trainern geleitet wird.
Der Abteilungsleiter Turnen Männer, Christian Schmid, ließ das erfolgreiche Wettkampfjahr Revue passieren und betonte auch viele außerturnerische Aktivitäten.
Von der führungslosen Fußballabteilung stellten die fünf Gruppensprecher die Erfolge des zurückliegenden Jahres vor. Mit Michael Gerwig wurde ein neuer Jugendleiter gewonnen und Holger Finkenstein leitet jetzt die AH, doch das Amt des Abteilungsleiters bleibt weiterhin verwaist.
Die Abteilung Ski- und Freizeitsport gliedert sich in drei Gruppen, so Abteilungsleiterin Ute Pflamminger. Es fanden Skikurse und –freizeiten statt, die aufstrebende Mountainbikegruppe startete erfolgreich an mehreren Wettkämpfen und die Freizeitsportler waren häufig unterwegs.
Mit einer Rasenaußenlage wurde die Attraktivität der Sportart Volleyball im Sommer verbessert, so der Sprecher der Volleyballabteilung Detlev Nossack. Von den Aktivitäten der Budosportabeilung berichtete Mark Steiner. Es gab wiederum zahlreiche sportliche Highlights, unter anderem wurde Marius Tiefengraber Europameister. Abschließend trug Markus Knöll den Bericht der Gesamtjugend vor.
Es folgte der von Inge Schmid vorgetragene Bericht der Kassenprüfer, welcher dem Vorstand eine tadellose Kassenführung bescheinigte. Thorsten Häfner dankte der Vereinsleitung und beantragte die Entlastung des Vorstandes und des Gesamtausschusses, welche von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

Ehrungen

Gerhard Brodbeck (links) und Herbert Blessing danken den beiden Mitarbeiterinnen der TBN-Geschäftsstelle Anke Seidel (2. von links) und Susanne Schneller.

Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen dankte der Vorstand Inge Ansorg für ihr Engagement als Übungsleiterin und ihre vielen Funktionen, die sie seit sie in Neckarhausen ist, bekleidete. Unter anderem leitete sie die vergangenen 26 Jahre das Seniorenturnen.


Herbert Blessing (links) und Gerhard Brodbeck danken Inge Ansorg für ihr unermüdliches Engagement.

Für zehnjährige aktive Mitgliedschaft und Mitarbeit im Turnerbund erhielten Simone Collins, Isabelle Gansser, Thorsten Häfner, Sandra Kalmbach, Sandra Kirchner, Rose Knöll, Sabine Löhr, Jürgen Ludwig, Meike Pietrzik, Susanne Schneller und Christian Schmid die bronzene Ehrennadel des TBN.


Jens Bauknecht, Susanne Schneller, Jürgen Ludwig, Chrstian Schmid, Thorsten Häfner, Rose Knöll und Gerhard Brodbeck bei der Ehrung für 10-jährige aktive Mitgliedschaft.


Neuwahlen
Bei den Neuwahlen stand der komplette Vorstand zur Wahl. Die Zahl der Vorstandsmitglieder wurde auf sechs festgelegt, es stellten sich aber nur die fünf amtierenden Personen zur Wahl, so dass ein Posten weiterhin unbesetzt blieb. Jeweils einstimmig gewählt wurden Jens Bauknecht, Herbert Blessing, Gerhard Brodbeck, Gerhard Golker und Markus Knöll. Außerdem wurden Inge Schmid, Martin Ebinger und Marc Steiner zu Kassenprüfern gewählt und die Abteilungsleiter Christian Schmid (Turnen männlich), die Doppelspitze Ingrid Gansser und Markus Ruoff (Turnen weiblich), Detlev Nossack (Volleyball) und Peter Hitzel (Budosport), sowie Jugendsprecher Rüdiger Hölderle bestätigt.
Unter dem Punkt Verschiedenes stellte Jens Bauknecht die Aktivitäten zu „Mission Olympic“ im Rahmen des TBN-Vereinssportfestes vor und Herbert Blessing informierte über das anstehende Dorffest. Nach der Abwicklung der Tagesordnung beschloss Gerhard Brodbeck mit dem Dank an alle engagierten Mitglieder die Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen.


TBN-Hauptversammlung 2010

Abteilungsleiter Fußball und Turnen Frauen bleiben unbesetzt

Bei der ordentlichen Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen, die unlängst in der Sportheimgaststätte Im Beutwang stattfand, berichteten Vorstand und Abteilungsleiter von sehr guten sportlichen Erfolgen in allen Bereichen. Nach wie vor fehlt es jedoch an Führungspersonal – weder der Vorstand, noch die Abteilungsleitungen sind komplett besetzt.
Mit der Ehrung verstorbener Vereinsmitglieder eröffnete Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck die von 59 Mitgliedern besuchte Hauptversammlung des Turnerbundes. Im allgemeinen Bericht ging er zuerst auf die Mitgliederstatistik ein, die im Jahr 2009 eine leichte Abnahme aufwies und am Tag der Versammlung insgesamt 1188 Personen zählte. Der fünfköpfige Vorstand, sowie der Gesamtausschuss habe regelmäßig getagt und notwendige Entscheidungen getroffen. Nach dem Ausscheiden von Peter Nisi übernahm Gerhard Brodbeck das Ressort Finanzen und Verwaltung und „Neuvorstand“ Jens Bauknecht den Wettkampfsport. Der Bereich Technik ist immer noch vakant, da sich bisher kein Mitglied dazu bereit erklärt habe, im Vorstand mitzuarbeiten.
Aus dem Bereich Wettkampfsport zählte Brodbeck einige Erfolge auf, die vor allem durch Frauen in Turnen und Fußball errungen wurden.
Im Freizeitsport wurde die Fusion zur Abteilung Ski- und Freizeitsport vollzogen und das Kurswesen ist nach wie vor ein fester Bestandteil des Breitensports. Im außersportlichen Bereich blickte Brodbeck auf den Pächterwechsel beim Sportheim zurück und stellte die angestrebten Umbaumaßnahmen im Bereich der Umkleidekabinen vor. Mit dem obligatorischen Kassenbericht, sowie einem Ausblick auf die bevorstehenden Veranstaltungen beschloss er seinen Bericht.

Berichte der Abteilungsleiter
Stellvertretend für die Turnerinnen berichtete Susanne Tittel, dass die Abteilung im Freizeitsport ein lückenloses Angebot für jedes Alter anbiete. Im Wettkampfsport wurde an 32 Wettkampfwochenenden geturnt und dabei zahlreiche Erfolge errungen. Unter anderem wurde Sarina Maier Deutsche Jugendmeisterin am Stufenbarren und die erste Frauenmannschaft hat den Sprung von der Regional- in die dritte Bundesliga gemeistert.
Bei den Turnern, so Abteilungsleiter Christian Schmid, bilden die jüngsten mit rund 20 Kindern die stärkste Gruppe. Aber auch die Freitagsturner verzeichneten starken Zuwachs. Mit zwei Mannschaften starteten die aktiven Männer erfolgreich in der Bezirks- und Kreisliga und am Höhepunkt des vergangenen Jahres, dem Deutschen Turnfest in Frankfurt, nahmen rund 20 Turner teil.
Obwohl die Fußballabteilung ohne Abteilungsleiter quasi führungslos ist, läuft es in den einzelnen Sparten sehr gut. Vor allem die Frauen, so Tanja Vraschek, verbuchen einen sportlichen Erfolg nach dem anderen. In der Jugend wurden zwei Hallenkreismeistertitel gewonnen, berichtete Jens Bauknecht, und auch die aktiven Herren beider Mannschaften sind mit den Trainerteams sehr zufrieden. In der AH habe Reinhard Becker das Ruder an Holger Finkenstein übergeben.
Das Resümee der vor einem Jahr zusammengeführten Ski- und Freizeitsportabteilung stellte die scheidende Abteilungsleitern Ingrid Säufferer vor: Alle Gruppen haben sich gut integriert, die Abteilung zählt acht Ski- und Snowboardlehrer und im Mountainbike wurden bei Wettkämpfen erste Erfolge erzielt.
Aus der Volleyballabteilung berichtete Detlev Nossack von der Teilnahme in der Freizeit-Mixed-Staffel und einem geplanten Jubiläumsvolleyballturnier im September diesen Jahres. Zahlreiche Erfolge verzeichnete der Budosport, so Abteilungsleiter Peter Hitzel. Höhepunkt waren die Süddeutschen Meisterschaften, die in Neckarhausen ausgetragen wurden und der Ausrichter mehrere Titel gewann. Außerdem wurden einige Seminare und Gürtelprüfungen besucht, wo unter anderem Andreas Tiefengraber erfolgreich die Prüfung zum 4. Dan ATK ablegte.
Abschließend blickte Gesamtjugendleiterin Isabelle Gansser erfolgreich auf den Jugendnachmittag und das erstmals veranstaltete Weihnachtskino in der Schulturnhalle zurück.
Es folgte der von Martin Ebinger vorgetragene Bericht der Kassenprüfer, welcher dem Vorstand eine tadellose Kassenführung bescheinigte. Holger Finkenstein dankte der Vereinsleitung und beantragte die Entlastung des Vorstandes und des Gesamtausschusses, welche von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

Ehrungen

Ehrungen bei der Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen. Von links nach rechts Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck, Daniela Lutz, Caroline Gansser, Andrea Jetter, Maren Guld, Sabine Heuschele, Reiner Heuschele, Doris Dettinger und Vorstandsmitglied Herbert Blessing.

Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen erhielten Andreas Brodbeck, Doris Dettinger, Frank Erdmann, Caroline Gansser, Thorsten Greiner, Annabell Grimme, Maren Guld, Annika Häfner, Reiner Heuschele, Sabine Heuschele, Alessandra Homola, Andreas Homola, Andrea Jetter, Daniela Lutz, Jasmin Münzenmaier, Angelika Roth, Bettina Schaich, Bruno Schindler, Regine Schirling und Susanna Worbes für zehnjährige aktive Mitgliedschaft und Mitarbeit im Turnerbund die bronzene Ehrennadel des TBN.

Neuwahlen
Bei den Neuwahlen wurden Inge Schmid, Martin Ebinger und Wolfgang Bebon erneut zu Kassenprüfern gewählt. Jugendleiterin Isabelle Gansser und Jugendsprecher Rüdiger Hölderle, sowie die neue Abteilungsleiterin der Abteilung Ski- und Freizeitsport, Ute Pflamminger, wurden bestätigt. Sowohl ein Vorstandsposten, als auch die Abteilungsleiter der Fußballabteilung und der Turnabteilung Frauen blieben unbesetzt.
Nach der Abwicklung der Tagesordnung beschloss Gerhard Brodbeck mit dem Dank an alle engagierten Mitglieder die Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen.

 


TBN-Hauptversammlung 2009

Wechsel im TBN-Vorstand: Jens Bauknecht folgt auf Peter Nisi – Sportheimpächter Familie Städtler verabschiedet

Bei der ordentlichen Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen, die am 27. März 2009 in der Sportheimgaststätte Im Beutwang stattfand, standen ein Wechsel im Vorstand, sowie die Neuverpachtung des Sportheims im Mittelpunkt. Außerdem wurde die Satzung geändert und die Abteilungen Ski und Leichtathletik fusionierten.

Mit der Ehrung verstorbener Vereinsmitglieder eröffnete Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck die von 87 Mitgliedern sehr gut besuchte Hauptversammlung des Turnerbundes. Im allgemeinen Bericht ging er zuerst auf die Mitgliederstatistik ein, die im Jahr 2008 eine geringe Abnahme der Mitgliederzahl aufwies und zum Jahresende 1175 Mitglieder zählte. Der fünfköpfige Vorstand, sowie der Gesamtausschuss habe regelmäßig getagt und notwendige Entscheidungen getroffen.
Herausragendes Ereignis im vergangenen Jahr und größte Aufgabe zugleich war das Toto-Lotto-Benefizspiel mit der Benennung des Stadions in Erwin-Waldner-Stadion. Dabei bewies der TBN einmal mehr, dass er solch große Veranstaltungen erfolgreich bewältigen kann und nebenbei wurde auch das Sportgelände aufpoliert. Als weitere Höhepunkte erwähnte Brodbeck das traditionelle Vereinssportfest, bei dem der TBN mit 168 Mehrkampfnadeln erneut die Kreisstatistik anführte, sowie zwei Jugendnachmittage und die Jahresfeier.
Sportlich seien die Mannschaften des weiblichen Geschlechts die Aushängeschilder des Vereins. Die erste Frauenmannschaft der Turnerinnen schaffte den Klassenerhalt in der Regionalliga und die Fußball-Damen behaupteten sich in der Verbandsliga und holten im Februar den Titel des württembergischen Hallenfußballmeisters.
Zahlreiche Einzeltitel auf Landes- und Bundesebene erkämpften sich Turnerinnen und Turner, sowie die Abteilung Budosport im vergangenen Jahr. Auch im Freizeit- und Gesundheitssport mit zahlreichen Kursen stehe der TBN auf soliden Beinen und müsse sich hinter keinem anderen Verein verstecken. Mit dem Dank an alle Vereinsmitarbeiter, Partner und Sponsoren übergab er das Wort an Peter Nisi, der den Kassenbericht vortrug.

Berichte der Abteilungsleiter
Ingrid Gansser berichtete, dass bei den Turnerinnen ein lückenloses Angebot vom Mutter-Vater-Kindturnen bis zum Seniorenturnen angeboten werden, das überwiegend von lizenzierten Übungsleitern geleistet wird. Im wettkampforientierten Gerätturnen sind rund 80 Mädchen aktiv, darunter auch einige Landes- und Bundeskadermitglieder. Der Abteilungsleiter bei den Turnern, Christian Schmid, dankte zuerst seinem Vorgänger Werner Bauknecht für dessen langjähriges erfolgreiches Wirken. Er berichtete von Erfolgen im Wettkampfsport und erwähnte als Höhepunkt die Teilnahme am Landesturnfest in Friedrichshafen.
Fußballabteilungsleiterin Susanne Weiß blickte auf ein durchwachsenes Jahr 2008 bei den Herren zurück. Die Damen spielten stabil in der Verbandsliga und die zweite Frauenmannschaft gewann den Bezirkspokal. In der Jugend sind bei den Mädchen alle, bei den Jungen fast alle Altersstufen besetzt. Höhepunkt war hier die Meisterschaft der C-Juniorinnen.
Aus der Leitathletikabteilung berichtete Gerhard Kopany, hatten wieder einige Mitglieder das Sportabzeichen erworben. Vier Snowboard- und drei Skilehrer hat derzeit die TBN-Skiabteilung, so Abteilungsleitern Ingrid Säufferer. Höhepunkt des zurückliegenden Jahres war die weit bekannte Skifreizeit. Außerdem gibt es zwei aufstrebende Mountainbikegruppen. Der Sprecher der Volleyballabteilung Thomas Günther berichtete von einem Mitgliederzuwachs in den beiden Mannschaften. Von der neuen Abteilung Budosport lobte Peter Hitzel eine große Anzahl von Teilnehmern bei Gürtelprüfungen und Lehrgängen in ganz Deutschland, sowie Erfolge bei Meisterschaften und im Grand-Prix. Abschließend blickte Gesamtjugendleiterin Isabelle Gansser auf die beiden Jugendnachmittage im Januar und November 2008 zurück.
Es folgte der von Wolfgang Bebon vorgetragene Bericht der Kassenprüfer, welcher dem Vorstand eine tadellose Kassenführung bescheinigte. Eugen Gansser dankte der Vereinsleitung und beantragte die Entlastung des Vorstandes und des Gesamtausschusses, welche von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.
Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen erhielten Sigrid Adt, Michael Bäuerle, Karin Bräuer, Norbert Dolwig, Manuel Golker, Christian Lehnerdt, Sabrina Schmidt, Marc Steiner, Nicole Stickel, Stefan Thumm, Andreas Waldner und Frank Weber für zehnjährige aktive Mitgliedschaft und Mitarbeit im Turnerbund die bronzene Ehrennadel des TBN.

Dank an Peter Nisi
Peter Nisi
Nach 32 Jahren Verantwortung für die Finanzen des Vereins kandidierte Peter Nisi (Bildmitte) nicht mehr für einen Vorstandsposten und schied somit aus dem Vorstand aus. Gerhard Brodbeck (rechts) würdigte sein langjähriges sehr erfolgreiches Wirtschaften mit den Finanzen und seine vielen Verdienste für den Verein. In Peter Nisis Amtszeit wurde das Sportheim umgebaut, es stand infolge Hochwasser vier mal unter Wasser und 1990 brannte der Wirtschaftstrakt ab. Außerdem wurden Umkleiden und Geräteräume, sowie ein Sportplatz gebaut und das Zelt angeschafft. Zahlreiche große Veranstaltungen wie das 100-jährige Vereinsjubiläum, die Turngala, der Sennerpokal und zuletzt das Benefizspiel fielen in seine Amtszeit. In all den Jahren hatte Peter Nisi wie kein anderer die Finanzen zusammengehalten und hinterlässt jetzt eine solide Finanz- und Vermögenslage. Vom Vorstand erhielt Peter Nisi eine Dankesurkunde und ein Geschenk und die Versammlung dankt ihm mit standing ovations.

Neuwahlen
Bei den Neuwahlen stand der komplette Vorstand zur Wahl. Durch das Ausscheiden von Peter Nisi als Kassier war neben dem bereits seit zwei Jahren unbesetzten Posten des Vorstands für Technik ein weiterer wichtiger Vorstandsposten offen. Trotz zahlreicher Gespräche und massiver Suche ist es nicht gelungen, diese Funktionen zu besetzen. Dennoch wurde ein Meilenstein in Richtung Verjüngung der Vereinsleitung erreicht, da mit Jens Bauknecht eine Person gefunden wurde, die bereit war, im Vorstand mitzuarbeiten. Als aktiver Turner und Fußballspieler will sich Jens Bauknecht im Vorstand um den Bereich Wettkampfsport kümmern. Die von Holger Finkenstein geleitete Wahl ergab jeweils einstimmige Voten für Jens Bauknecht und die vier bisherigen Vorstandsmitglieder Herbert Blessing, Gerhard Brodbeck, Gerhard Golker und Markus Knöll. Außerdem wurden Inge Schmid, Wolfgang Bebon und Martin Ebinger zu Kassenprüfern gewählt und die Abteilungsleiter Christian Schmid (Turnen männlich), Detlev Nossak (Volleyball) und Peter Hitzel (Budosport), sowie Jugendleiterin Isabelle Gansser und Jugendsprecher Rüdiger Hölderle bestätigt.
Verschmelzung von Leichtathletik und Ski zu Ski- und Freizeitsport
Da es seit einigen Jahren im TBN kein leichtathletikbezogenes Training mehr gibt und die Freizeitsportaktivitäten der Leichtathleten gemeinsam mit der Skiabteilung durchgeführt werden, haben die Abteilungen Ski und Leichtathletik eine Fusion zur Abteilung Ski- und Freizeitsport beantragt, welche von der Versammlung einstimmig befürwortet wurde. In einem weiteren Tagesordnungspunkt beschloss die Hauptversammlung einige Änderungen der Vereinssatzung.

Pächterwechsel im Sportheim
Staedtler
Vor über 28 Jahren wagten die beiden Gastronomen Heidi und Gerd Städtler den Weg in die Selbstständigkeit und übernahmen das neu umgebaute TBN-Sportheim. Wie es sich bald herausstellte, war dies ein Glücksgriff und die Gaststätte Im Beutwang wurde schnell und weit über Neckarhausen hinaus für gutes Essen in erstklassiger Qualität bekannt. Trotz einiger Rückschläge, wie Hochwasser, Feuer und ein Raubüberfall, sowie eine monatelange Sperrung der Neckarbrücke, meisterte es die Familie Städtler hervorragend, diese schicksalhaften Phasen zu überwinden. Im Jahr 2006 wurde das 25-jährige Jubiläum würdig gefeiert und jetzt nach 28 Jahren kommt der Abschied. Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck (links) dankte Heidi (Mitte)und Gerd (rechts) Städtler und überreichte ihnen ein Geschenk, was von der Versammlung mit minutenlangem Beifall untermauert wurde.
Der neue Pächter, die „Agora Pro e.K.“ hat das Sportheim übernommen und wird das Lokal Ende April eröffnen. Mit integriert werden auch die Räume des Schützenvereins. Die beiden Geschäftsführer Martin Dahl und Daniel Prokein stellten ihr Konzept der Versammlung vor und beantworteten Fragen.
Nach der Abwicklung der Tagesordnung beschloss Gerhard Brodbeck mit dem Dank an alle engagierten Mitglieder die Hauptversammlung des Turnerbundes Neckarhausen.


 

www.dkk-online.eu